Spirituelle Wegbegleitung - Channelings - Meditationen - Mantra-Singen - Energiearbeit


NEWS  2021



!!!VVVIIICCCTTTOOORRRYYY!!!

------- 

JIVA KRSNA-DASA, E VISVASA, KARLE TO’ ARA DUHKA NAI KRSNA BALBE JABE, PULAKA HA’BE,

JAHRBE AKHI, BALI TAI

You will have misery no more when you have faith

That the soul is perpetually the servant of Krishna.

And when you chant the holy name of Krishna,

Your body will shiver in ecstasy and tears

will flow from your eyes.

Dear Devotees all over the World,

We have spent our life uselessly. Having obtained a human birth and not worshiping Radha and Krishna, we have drunk poison knowingly. The wealth of divine love in Goloka Vrindavana has descended as the congregational chanting of Lord Hari’s holy names. 

But why our inclination for that chanting does not come? Day and night our heart burns from the fire of the poison of material desires. We have no means to get relieved of it. Only the holy names of the Lord can help us out of that material condition of life.

Let’s dance and let’s chant. Don’t worry about material challenges any longer. Let’s surrender to our Svamini Sri Radha, who is the only shelter of a devoted dasi.

When the service to Svamini does not manifest in our hearts, then our worship of Krishna becomes completely useless. As the sun cannot be perceived without sunshine, similarly we do not recognize Madhava without Radha. 

JAY SRI SRI GURU AND GAURANGA! JAY PANCHA TATTVA! 

JAY SRI RADHE !!! JAYA RADHA GOVINDA!

------- 

Kinder, wer ist euer Vater?

Seid Ihr Kinder des Zerstörers … oder Kinder des Ursprünglichen Erschaffers?

(Golden Spirits Frage nach der Herkunft und nach der Destination einer jeden Geist-Seelen-Körper-Einheit)

Liebe Freunde,

Heute, am 12.1.’21 möchte ich euch diese ernsthafte entscheidende Frage stellen, die Jesus Christus seinen Zuhörern gestellt hat. Wir sind mittlerweile an einem Punkt angelangt, wo dieses Jahr 2021 über Zerstörung oder Neuanfang entscheiden wird. Wer sich stumm schalten lässt, wird verstummen und nicht mehr Zeugnis ablegen können von der Lebendigkeit. Wer sich auf die falsche Seite stellt, dem werden alle Entscheidungen abgenommen werden, seine Freiheit und seine Selbstbestimmung geraubt. Nur wer rechtzeitig seine Entscheidung trifft und sich vorbereitet auf das Neue Leben in Freiheit und Frieden, wird seinen Weg finden können, und zum Ziel gelangen. Wer links abbiegt, der geht zum Vater der Finsternis und Zerstörung, wer rechts abbiegt und immer geradeaus weitergeht, geht zum Vater des Lichtes und des ewigen Lebens. So einfach ist das.

In der Endzeit kommt es darauf an, ein Auge auf den Zusammenhalt unter den Gerechten zu richten, damit unter

 den Guten keine Spaltung entsteht.

Die Guten lassen keinen zurück und leuchten den Weg auch denjenigen, welche gerade vor der Entscheidung stehen, also auf der Weggabelung sind, kurz bevor sie sich fürs Linksgehen oder Rechtsgehen entscheiden. Hier ein Zitat aus dem Johannes-Evangelium 8:42-47, welches uns die Entscheidung erleichtert, wenn wir lesen was Jesus zu den Pharisäern gepredigt hat:

„Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin ausgegangen und komme von Gott; denn ich bin nicht von mir selber gekommen; sondern er hat mich gesandt. … Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben. Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubt ihr mir nicht. … Wer von Gott ist, der hört Gottes Worte; darum hört ihr nicht, denn ihr seid nicht von Gott.“

Es ist also alles sehr klar und deutlich formuliert und es gibt keinen Zweifel, wenn wir unsere Zuhörer betrachten. Wir sehen ganz genau, ob sie auf den Vater der Lügen hören oder auf den Vater der Wahrheit. Jemand der selbst nicht wahrhaftig ist und lieber lügt, weil das bequemer ist, der kann laut den Schöpfungsgesetzen nicht in Harmonie mit den Naturgesetzen stehen, ist also der Zersetzung preisgegeben. Es gibt auch eine Prophezeiung von einer Priesterin und Seherin des babylonischen Königs Nebukadnezar II, (640-562 v. Chr.) namens Sajaha. Im Sajaha 12, Kapitel 2 heißt es:

„Schlimmes wird sein. Doch nichts vermag es abzuwenden. Lüge überschüttet den Weltkreis mit giftigen Pfeilen. Die Sonne verdunkelt ihr Licht bis zum Sockel des Mitternachtsbergs. Aber die Menschen merken es nicht, vom Schein der Falschheit werden sie geblendet, vom Widerschein erschlichenen Goldes. Schaddeins (Zerstörer) grausiger Atem verkehrt die Gedanken der meisten. Was rein ist, wird niedergehen, was unrein ist, steigt auf, die Plätze tauschen Gut und Böse. Wahn wird regieren die Welt. Kinder verleugnen ihre Eltern. Die Stimmen der Götter hört keiner mehr - ausgenommen die einsamen Gerechten, die nichts gelten werden in jener Zeit. Die Könige stürzen, und die Tempel werden zu Staub. Unrat kommt empor, Unrat wird herrschen. Diese werden umkehren die Welt. … Die Menschen werden keinen Gott mehr erkennen …“

Wer aufmerksam ist, wird beim Lesen dieser Zeilen bemerken, dass diese Prophezeiung gerade JETZT stattfindet. Die giftigen Pfeile in dieser Prophezeiung können wir auch mit den „giftigen Spritzen“ vergleichen, die gerade global als „rettende Impfungen“ den Weltkreis überschütten. Wir, die einsamen Gerechten gelten nichts, unsere Stimmen nach Vernunft und Verhältnismäßigkeit werden nicht gehört. Niemand versteht, dass es Risiken und Gefahren gibt, wenn man auf die Kinder des Zerstörers hört, die unwissend und blind in ihr Leid und Elend rennen und ungezählten Tausenden, ja sogar vielen Millionen ihrer ahnungslosen Mitmenschen den falschen Weg zeigen. Alles steht Kopf, und Gut und Böse tauschen ihre Plätze. Tagtäglich werden uns Unwahrheiten erzählt und unsere wahren Informationen über wichtige Details zum Schutz der Gesundheit und unseres Lebens werden als Fehlinformationen bezeichnet von den Anhängern des Zerstörers. Wer jetzt nicht mehr weiß, wessen Kind er/sie ist, für den/die drängt die Zeit, denn die Massen werden von den Handlangern des Zerstörers überrollt und stumm geschaltet, dort wo sich kein Widerstand regt. Dann ist es zu spät, um seine Stimme abzugeben, seine Meinung zu sagen, oder Fragen zu stellen.

Das Jahr 2021 entscheidet über Zerstörung 

oder Neuanfang.

Erinnert euch, wer ihr seid, wessen wahres Kind ihr seid. Wenn den Gerechten vorgeworfen wird, dass sie immer nur das Negative sehen, dann müssen wir euch aufklären und sagen, dass nur eine aufgeklärte, gebildete und voll informierte Person das Für und Wider eines Sachverhaltes abschätzen kann. Nur wenn man Wahrhaftigkeit in sich trägt, Erfahrung und Unterscheidungsvermögen hat, kann man das Negative, die Risiken, Gefahren und die Lügen erkennen, und lässt sich nicht verwirren. Diejenigen, welche nicht nach der Wahrheit fragen, sich nicht darum kümmern, woher sie kommen und wohin sie gehen, sondern vor Angst zittern (wenn Angst- und Panik verbreitet wird) und nur kurze materielle Erleichterung vom zeitweiligen Leiden erreichen wollen, werden die wahre Medizin und das ewige Leben niemals bekommen. Wer nur kurzsichtig ist und nicht die langfristigen Folgen, Risiken und Nebenwirkungen seiner Handlungen und Entscheidungen bedenkt, wird scheitern.

Wer sich die Mühe macht, den unbequemen Weg der Hinterfragung aller Angelegenheiten zu gehen, wird fündig werden und auch ohne zu zögern seinen Weg zum Licht gehen können und befreit werden aus der Geiselhaft des Zerstörers.

Es erfordert Mut und das Ablegen von Angst. Es kann sein, dass wir dabei Ballast abwerfen müssen. Es kann sein, dass wir die Prügel, welche uns in den Weg gelegt werden, übersteigen oder wegräumen müssen. Es kann sein, dass wir alte Weggefährten gegen neue Weggefährten austauschen müssen, wenn es darum geht, den Weg der vielen einsamen Gerechten zu gehen, die schlussendlich alle gemeinsam den gleichen Weg gehen werden. Zusammenhalt unter Gleichgesinnten ist der Schlüssel, der uns das Schloss für die Tür zum Festsaal des Freudenfestes aufmachen wird, wo alle Seelenfamilien und Seelenpartner vereint werden. Wir werden gemeinsam, nicht einsam den Weltfrieden nach dem kommenden kosmischen Event  feiern. Sobald wir mit Hilfe der Lichtkräfte der Galaktischen Föderation den letzten Schritt zur Freiheit machen, indem wir siegreich aus dem Endzeit-Kampf gegen die Zerstörer dieser Welt hervorgehen werden, ist das Ziel erreicht.

Das Beste kommt erst noch.

Diese Zeit nach dem großen kosmischen Event wird eine Zeit sein, wo Lügen gar nicht mehr möglich sind, weil die Menschen bereits so fortgeschritten sind im Bewusstsein, dass sie sich telepathisch unterhalten können. Da kann man dann keine Unwahrheiten mehr verbreiten, denn das Licht und die Liebe durchleuchten alle Bereiche unseres Lebens. Es wird Heilung auf allen Ebenen unserer Existenz geben und wir können ein Leben ohne Feinde und ohne Störung führen. Wir werden keine Armut mehr kennen und keinen Krieg. Wir können dann zum ersten Mal den „Himmel auf Erden“ zelebrieren, denn unsere Göttin will Frieden. Und dieser Frieden muss hier auf der Erde stattfinden, am letzten Ort der Finsternis, wo wir gerade jetzt im Endzeitalter dabei sind, uns von den Ketten des Zerstörers zu befreien.

Freiheit und Sieg sind eine Sache der Einstellung

 und der Herkunft.

Wir bekennen uns zu Gott Vater, dessen Kinder wir sind und dort wo Gott Vater und Gott Mutter stehen, gibt es Gerechtigkeit und Sieg über die Dunkelheit. Bilden wir eine globale Kette des Lichtes, des Zusammenhaltes, der Zuversicht, Stärke, Standhaftigkeit und Entschlossenheit! AMEN!

-------------- 

„Es gilt jetzt, ein Auge auf den Zusammenhalt in der

Gesellschaft zu werfen, um eine Spaltung in der Gesellschaft zu verhindern! 

Wir lassen niemanden zurück!“

(Worte unseres ‚Bundespapas’ VdB bei heutiger Angelobung unseres neuen Arbeitsministers Martin Kocher)

Liebe Österreicher/Innen, liebe Freunde,

Heute, am 11.1.2021 kamen wir in den Genuss, die Angelobung des neuen hoch qualifizierten Arbeitsministerns durch unseren Bundespapa’ VdB live im Fernsehen mitzuverfolgen, worüber ich sehr erleichtert war. Ich gratuliere unserem neuen Arbeitsminister und halte ihm die Daumen, bei seinem aufregenden Job. Danke an unseren Bundesbasti’, dass er so eine hoch qualifizierte Persönlichkeit für dieses wichtige Amt ausgewählt hat. Ich habe das sonnige Lächeln unseres Regierungschefs bei der Angelobung bemerkt, und das hat kilometerdicke Eisberge des angesammelten "Grants" wegen des chaotischen Krisen-Managements mit samt seiner Eiseskälte weg geschmolzen bei mir. 

Ich mag Humor und Sonnenschein, denn das ist das einzige was uns in dieser schweren Krise die soziale Kälte vertreibt und jetzt das Herz erwärmen kann.

Was mich aber am meisten gefreut hat bei dieser Angelobung, waren die Worte unseres Staatsoberhauptes der sichtlich bemüht war, uns zu zeigen, dass er sich um uns sorgt. DANKE !!! Er sagte:

"Wir lassen niemanden zurück!"

Hoffen wir, dass uns dies mit Zuversicht und Ausdauer gelingt. Trotz großer Unzufriedenheit in der Bevölkerung wegen dem Lockdown möchte ich zur Abwechslung auch einmal ein gutes Wort über unsere Regierung sagen:

Nicht alles ist schlecht, was die Bundesregierung macht, denn im weitesten Sinne dient alles dazu, letztendlich das Licht am anderen Ende des Tunnels zu erreichen.

Der Teufel will Spaltung, Krankheit, Zerstörung, Armut, Elend und den Tod. Wir wollen genau das Gegenteil. Da sind wir uns alle einig. Ein klarer Dialog, Freiheit und Gerechtigkeit für alle, und dass niemand mehr zurückgelassen wird, ist sicher die Lösung aller Probleme. 

Ich bete jeden Tag für eine gemeinsame Lösung, für mehr Klarheit, Dialog und Zusammenarbeit 

im Zeitalter des Wassermanns.

Nützen wir die lichtvolle positive Energie im Hoheitsgebiet, um einander zu helfen, zu unterstützen und vor allem den Schwächsten, den Pflegebedürftigen und Alten, unseren Kindern und Jugendlichen, allen Krisen-Opfern und Armen - in dieser schweren Krise, unter die Arme zu greifen.

Entfernen wir den teuflischen, giftigen Spaltpilz in der

politischen Suppenküche und kochen wir zukünftig

gemeinsam eine köstliche

"Team-Austria-All-in-One-Spirit-Suppe!"

Sieg dem Licht!

--------- 

Liebe Freunde,

Bitte erlaubt mir meinen künstlerischen Kommentar zu der Gesprächsrunde IM ZENTRUM (ORF 2) zu geben, wo Vertreter/Innen aller Parteien nachts, am 10.1.’21 zum Thema ’Von Lockdown zu Lockdown – Wo ist das Licht am Ende des Tunnels ?’, bei Claudia Reiterer diskutierten:

„Ich verstehe selbstverständlich, dass es besonders für Politikerinnen sehr unbequem ist, mit der geradlinigen Argumentation und mit den wissenschaftlichen Fakten von Herbert Kickl konfrontiert zu werden, besonders für jene, welche lieber den bequemeren Weg gehen, nämlich den Weg des Mainstreams einschlagen, um keine Unannehmlichkeiten zu bekommen. Es ist verständlich, dass man womöglich Angst hat, seine letzte Hoffnung wie eine Seifenblase zerplatzen zu sehen, wenn man beginnt, die Dinge zu hinterfragen und statt oberflächlich nur mit dem Kopf alles abzunicken, selbst grundlegende Nachforschungen über die Corona-Situation betreibt, sowie fachliche anerkannte wissenschaftliche Fakten sammelt. Wenn die Angst größer ist als die Neugier und der aufrichtige Wunsch, es richtig zu machen, ist man bereits blockiert im Denken und hat keine Kraft mehr für einen echten Dialog. Wenn man erkennt, dass das ganze Kartenhaus an Corona-Spekulationen zusammenbrechen würde, wenn man sich auf eine echte Konfrontation mit den wissenschaftlichen Tatsachen einlässt, kann das schon etwas Mut erfordern. Es ist meiner Meinung nach also nicht notwendig, hier unbedingt Recht haben zu wollen in einer Gesprächsrunde, wo es bei den übrigen Gesprächspartnern vielleicht an fundierten Kenntnissen der Sachlage mangelt und wo ganz klar ersichtlich ist, dass niemand zu einer ernsten, umfangreichen Analyse der Corona-Fakten bereit ist. Die Wahrheit ist momentan leider nicht beliebt. Und es ist ein echtes Drama und Armutszeugnis für Österreich, dass ein Jurist oder Arzt ein dienstliches Disziplinarverfahren bekommt, wenn er schlicht und einfach nur detaillierte Tatsachen über die Corona-Krise präsentiert und sich um die Wahrheit bemüht. Meine Hochachtung gilt deshalb Herbert Kickl, der wichtigen Details und Tatsachen, die bisher immer absichtlich unter den Tisch gekehrt wurden, mit klaren Worten zum Durchbruch verhilft - dort wo nur Vorurteile, Intoleranz und Ignoranz herrschen. Danke an diesen einsamen Helden in dieser Gesprächsrunde!!! Und nun eine spirituelle Definition von Wahrheit in Anlehnung an meinen Artikel, wo es um das biblische Gleichnis mit den 10 Jungfrauen und das Thema Licht und Wachsamkeit geht, um den Bräutigam Jesus Christus zu empfangen. In der Gralsbotschaft von ABD-RU-SHIN heißt es:

„Wer ernsthaft nachdenkt, der wird auch die Wahrheit und somit den wahren Weg erkennen! Die Denkfaulen und Trägen aber, die das ihnen von dem Schöpfer überlassene Lämpchen, also die Fähigkeit des Prüfens und Durchleuchtens, gleich den törichten Jungfrauen in dem Gleichnisse nicht mit aller Aufmerksamkeit und Mühe dauernd in Ordnung und bereit halten, können leicht die Stunde versäumen, wenn das ‚Wort der Wahrheit’ zu ihnen kommt. Da sie sich einschläfern ließen in müde Gemächlichkeit und blinden Glauben, so werden sie durch ihre Trägheit nicht fähig sein, den Wahrheitsbringer oder Bräutigam zu erkennen. Sie müssen dann zurückbleiben, wenn die Wachsamen eingehen in das Reich der Freude.“

Die hitzige Abwehr unserer geschätzten Politikerinnen in dieser ORF2-Gesprächsrunde, und die gespaltenen Meinungen sagen schon einiges aus über die jetzige gespaltene politische Situation im Land. Eigentlich sollte das Thema Corona ja nicht nur politisch sein, sondern unabhängig von der Politik auf einer ganz neutralen und wissenschaftlichen Ebene diskutiert werden, denn es geht um die Gesundheit und das Wohl von Millionen von Menschen. Trotz allem ein herzliches Dankeschön für die Beiträge von allen - besonders an Dr. Pamela Rendi-Wagner. Obwohl sie beim Thema Corona völlig anderer Meinung ist als ich, verstehe ich ihre Haltung als Medizinerin - und meine Wertschätzung für ihre politische Leistung wird dadurch nicht geschmälert. Zum Trost will ich allen wachsamen Menschen unter den Zuschauern gratulieren und ihnen meine Wertschätzung kundtun! Es gibt wie überall eben verschiedene Schulmeinungen, besonders in der Wissenschaft und Politik, und das wird auch immer so sein. Was wir aber genau wissen als Wahrheitssuchende ist, dass wir sicherlich auf der richtigen Seite stehen und dass alles, was jetzt in der Endzeit geschieht, genau im göttlichen Plan ist. Es muss offensichtlich noch weiteres Leid und Elend durch die große Spaltung in der Gesellschaft über die Menschen kommen, damit sie aufwachen und damit am Ende bei der Ernte die reife Spreu klar und deutlich vom reifen Weizen getrennt werden kann. Beide Seiten müssen voll reif sein bei Gottes ‚Endzeitgericht’, damit geerntet werden kann von den Lichtkräften. Gottes Liebe und Gerechtigkeit sind perfekt und jeder bekommt dann das, was er/sie verdient bei der „Preisverleihung“ …!“ Ich werde mich deshalb in meinen weiteren Artikeln nicht mehr mit dem strittigen Thema Corona beschäftigen, denn es wurde bereits alles Wichtige von Herbert Kickl und anderen kompetenten Expertinnen und Experten erwähnt. Ich konzentriere mich in Zukunft also mehr darum, wie ich euch trösten, aufmuntern und erheitern kann, und möchte euch gerne mit meiner Kunst ein Lächeln ins Gesicht zaubern; unabhängig davon, wo ihr steht, was ihr denkt, welcher Glaubensrichtung oder Partei ihr angehört. Nur wenn wir diesem leidigen Thema Corona weniger Energie geben und weniger Aufmerksamkeit schenken, wird es schneller und leichter aus unseren Köpfen und unserem Leben wieder verschwinden. Wir haben es selbst in der Hand, ob wir völlig angstbefreit werden möchten und das Licht am Ende des Tunnels sehen wollen, oder nicht. Das Licht am Ende des Tunnels beginnt in unserem Inneren zu strahlen, sobald wir wachsam werden und die Wahrheit im Leben zulassen, unabhängig davon, ob gerade ein Lockdown ist oder nicht. Dazu braucht es vermehrt Vertrauen und Liebe.  Lichtbussis an ALLE!!!

Alles muss NEU werden, um vor Gott bestehen zu können!

Nur der, der in sich neu geboren wird,

kann in das Reich Gottes gehen!

Liebe Freunde der Schwesternschaft der Rose,

Heute, am 10.1.'21 erinnere ich mich an die Worte von Jesus Christus (Sananda), der uns verkündete, dass alles NEU werden muss, bevor wir vor Gott bestehen können. Die Stunde der Begegnung mit dem ewigen Bräutigam hat sehr viel Ähnlichkeit mit der Sterbestunde. Wenn Jesus von der Hochzeit spricht, von sich selbst als Bräutigam, dann ist das eine Einladung für uns, die Freude und Hoffnung neu in unsere Herzen einzuladen, noch bevor wir zur letzten Ruhe gebettet werden. Wir sollten uns gleichzeitig die Frage stellen, ob wir schon dazu bereit sind, ob wir schon genug Öl in unserer Lebenslampe haben, für das Fest des Ewigen Lebens. Im Matthäus 25,1-13 gibt es das Gleichnis mit den 10 Jungfrauen, die ihre Lampen nahmen und dem Bräutigam entgegengingen. Fünf von ihnen waren töricht, denn sie nahmen zwar die Lampen mit, aber nicht das Öl. Die klugen aber nahmen auch genug Öl mit. Um es mit kurzen Worten zu beschreiben:

Wir kennen weder den Tag noch die Stunde, wann wir abberufen werden und müssen deshalb wachsam sein.

Jetzt, kurz vor dem Ende des letzten Endzeitkampfes weiß niemand so genau, wie es weitergeht mit der Pandemie und wie wir aus dieser letzten Schlacht herauskommen werden. Die Vorfreude auf den Sieg des Lichtes, das Weltengericht nach dem kosmischen EVENT und die ersehnte letztendliche Begegnung mit unserem spirituellen Bräutigam sollte alle Leiden und Schmerzen der im Kampf erworbenen Wunden lindern und uns nicht verzagen lassen. Die Lichtkräfte arbeiten auf Hochtouren, so wie die 5 klugen Jungfrauen im Gleichnis, um gut vorbereitet zu sein auf das große Hochzeits-Fest. Wir freuen uns auf das große Fest des Sieges über die Dunkelheit und über die Pandemie - und den kommenden Weltfrieden auf Erden. Wir freuen uns auf die Gemeinschaft mit unseren Seelenfamilien und Seelenpartnern nach dem Event. Die Zeit ist JETZT, um NEU zu werden, um bereit zu sein, nach dem Tod in das Reich Gottes einzugehen. Die Zeit ist aber auch JETZT, um NEU zu werden um bereit zu sein für die ZEIT NACH DER PANDEMIE. Ob wir im Diesseits sind oder im Jenseits, es gilt folgende Regel:

Nur wer Gott kennt … kann Ihn auch lieben.

Nur wer Jesus Christus, den Sohn Gottes kennenlernt und Ihm im täglichen Alltag einen zentralen Platz einräumt, kann sich sicher sein, dass diese göttliche Verbindung auf Dauer ist und für die Ewigkeit. Erst als  Jesus aus Nazaret mit dem Wasser von Johannes dem Täufer getauft wurde, war er bereit für die Empfängnis des Heiligen Geistes. Sogleich, als er aus dem Wasser des Jordan stieg, sah er, dass der Himmel aufriss und der Heilige Geist wie eine Taube auf ihn herabkam. Und die Stimme aus dem Himmel sprach: „Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen gefunden.“

Nur wenn wir Jesus Christus in der dunklen Nacht erkennen, weil wir genug Öl dabei haben, um damit Licht zu machen, können wir den Sohn Gottes auch lieben lernen und mit ihm zum Traualtar schreiten.

Jede(r) echte Spirituelle Meister/In oder Stellvertreter/In Gottes (aus allen Kulturen der Welt) ist Sohn oder Tochter Gottes und kann uns stellvertretend zum Hochzeitsfest, zur mystischen Hochzeit mit Gott einladen. Die Stolpersteine und Hürden in der Dunkelheit der Endzeit werden wir spielend überwinden können, wenn wir genug Licht ausstrahlen und uns deshalb besser orientieren können. Die Härten des Lebens und die Herausforderungen in der Corona-Krise machen uns noch entschlossener, unser Ziel zu erreichen, denn der Heilige Wille Gottes gibt uns Kraft und Leitung, denn er ist machtvoller als das Tun der Menschen. Gott irrt sich nicht und ist göttlich gerecht, wie es bei keinem Menschen möglich ist. Es heißt in der Gralsbotschaft von Oskar Ernst Bernhardt:

So wird auch letzten Endes alles Dunkel in dem

üblen Wollen nur dem Lichte dienen müssen,

um damit zu zeugen für das Licht!“

Die nächsten Tage und Wochen sind sehr entscheidend für unsere Zukunft auf der Erde. Wir müssen damit rechnen, dass wir sehr geprüft werden. In dieser Ungewissheit und Prüfung, kurz bevor der Sieg der Lichtkräfte verkündet wird, haben wir unseren letzten Weg durch die Dunkelheit zum Licht noch ein Stück weit vor uns und brauchen all unsere Zuversicht, Treue und Stärke, um allen Widerständen zum Trotz, unsere Türe zum Saal, wo bereits alles für das Freudenfest vorbereitet ist, zu finden. Mit Jesus Christus an unserer Seite können wir es schaffen, denn er hält unsere Hand wie ein Bräutigam und lässt uns nicht mehr aus den Augen. Das ist die frohe Botschaft von Golden Spirit an alle Mitglieder/Innen und Freunde/Innen der Schwesternschaft der Rose. Gerade wenn wir uns abmühen/bemühen, wird uns die Beweglichkeit, die schützend unseren Geist vor Irrtum, Schlaf und Tod bewahrt, uns vor Ungemach bewahren. Vorbereitung ist alles ! Täglich sinnieren wir über unsere allumfassende Heilung, unseren Aufstieg im Licht und unsere Verbindung mit unseren Seelenführern, die uns sicher nach Hause, in das Reich des Herrn geleiten. Trägheit ist tödlich. Wir müssen immer in Bewegung bleiben und uns aus den Stolperfallen dieses trägen Lockdown-Bewusstseins befreien. Auch die „Zeugen Coronas“ machen ihren Dienst, veranstalten einen Corona-Event nach dem anderen ... haben aber dabei aufs Öl zum Lichtanzünden dabei vergessen, denn sie wandeln scheinbar ohne Licht durch die Finsternis.

Jetzt können wir die Chance ergreifen, und allen

Umherirrenden das Licht des Glaubens,

der Liebe und des Vertrauens in die Führung Gottes zeigen.

Unsere Lampen haben noch nie so hell geleuchtet, ihr Lieben. Gehen wir mutig voran und halten wir unser Licht der Hoffnung hoch, so dass auch andere, denen wir begegnen, Trost, Hoffnung und Orientierung finden. Wir verdammen diejenigen im Todesbewusstsein nicht, die im Dunkeln ohne Öllampe umherirren, und die man deshalb nicht sieht. Wir laden sie ein, mit zum Fest des Lebens zu kommen, ihre Angst und Sorgen wegen dem Corona-Virus und der wirtschaftlichen Krise den Stellvertretern Gottes zu überreichen - und geheilt zu werden von der materiellen Krankheit und Trägheit ihres Geistes.

Nur wer im Lebensbewusstsein seine leuchtende

Lampe hochhält, gelangt ans Ziel.

Gestattet mir noch eine heitere Anmerkung zum „Reintesten“ hier in Österreich - während des Lockdowns. Es heißt ja nicht „Hineintesten“ … also nehme ich an, dass dieses Testen auf den Virus gemäß des Glaubens der „Zeugen Coronas“ etwas mit Reinheit zu tun hat. Also alle Schmutzigen, die im Verdacht stehen, mit dem Virus verunreinigt zu sein, müssen dann gemäß ihrer Reinheitsregeln zum „Reintesten“ gehen, um vor den Augen ihres „Corona-Messias“ Einlass zu erhalten in das gelobte Land der Corona-Reingetesteten, in einen kulturellen Event,  oder in eine Gastwirtschaft. HAHAHA. Welch kuriose Formen nimmt dieser Corona-Glaube jetzt schon an. Wirkt irgendwie wie bei eine Sekte, als Nachahmung und Plagiat der Kirche. Vielleicht gibt es ja schon bald auch die "7 Corona-Sakramente":

Corona-Taufe, Corona-Kommunion, Corona-Beichte,

Corona-Hochzeit, Corona-Priesterweihe,

Corona-Krankensalbung, Coronas-letze-Ölung.

Na ja, zumindest nimmt man an, dass zumindest bei der letzten Corona-Ölung genug Öl für die sterbenden Corona-Patienten vorhanden ist. Aber das Öl für die Lampe, um den Weg zu leuchten, um mit dem Bräutigam zum Fest des Lebens zu gehen, fehlt wohl - da ja wieder einmal nur die weltlichen Facetten berücksichtigt wurden, aber nicht die spirituellen Werte. Anstatt einfach zu lernen, auf seine eigenen gottgegebenen Immunkräfte zu vertrauen, mit dem Virus zu leben, seine Immunkräfte zu stärken, die Wirtschaft wieder anzukurbeln und die Risikogruppen zu schützen, verliert man wertvolle Zeit im Lockdown. Deshalb mahnt uns Jesus Christus zurecht, WACHSAM zu sein, damit wir nicht den falschen Messias und den falschen Bräutigam abbekommen, der uns zu Sodom und Gomorrha am Weg zum „Corona-Gott“ in die Hölle, führt … Ahhhh. Bitte seid wachsam, ihr Lieben, bleibt auf dem Weg der Liebe und Hingabe zum echten Messias, Heiland und Erretter der Welt, der uns nach Hause zu Gott in den Ewigen Himmel führt.

Gelobt sei Jesus Christus !!!

Alle Ehre sei Gott in der Höhe !!!

AMEN!!!

-----------

Info zur kürzlich stattgefundenen Gewalt-Eskalation 
in Washington, DC:
Die Lichtkräfte bitten alle Menschen, sich von Gewalt zu distanzieren. Sie reinigen unsere Welt von nicht-physischen Wesenheiten, besonders gerade in Washington, wo es kürzlich zu dieser Stürmung des Kapitols gekommen ist. Jeder, der sich dazu inspiriert fühlt, ist dazu aufgerufen, bei der folgenden Meditation für den Frieden -
 so oft wie möglich, mitzumachen. Hier der Link:
https://www.welovemassmeditation.com/2021/01/urgent-ongoing-buddhic-column-for-situation-in-washington-dc.html

Wie erklärt man Recht und Unrecht den Kindern ?
Liebe Freunde,

 

Heute, am 9.1.'21 hat Golden Spirit eine Fleißaufgabe für die Eltern dieses schwer geplagten Landes, indem die Frage nach Recht und Unrecht in der Erziehung gestellt werden soll. Ich bin keine Juristin, habe aber als unparteiische und unabhängige Stimme einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, welche ich gerne mit euch teilen möchte. Vorerst möchte ich meine Demut bekunden, mit welcher ich an dieses Thema herangehe. Laut Schöpfungsgesetzen sind wir als freie Menschen geboren und es ist unser Recht, unseren freien Willen zu leben, solange wir mit unserem Willen keinem anderen Lebewesen schaden, also nicht den freien Willen anderer verletzen. Wie aber können wir das unseren Kindern richtig erklären, damit sie zu rechtschaffenen Bürgern/Innen werden ?
Als Eltern übernehmen wir im ersten Lebensabschnitt junger Menschen die Aufgabe, sie sicher an der Hand zu führen, um sie später mit gutem Gewissen ihrer Wege gehen zu lassen.
Wenn Kinder zu Straftätern werden, ist es aber nicht immer die Schuld der Eltern, denn jede Seele kommt mit einem eigenen Lebensplan auf die Welt. Gute Erziehung und eine förderliche Umgebung sind nur zweitrangige Faktoren für die Entwicklung eines Kindes und Jugendlichen. Viel mehr spielen hier Rollenbilder in der Gesellschaft, karmische Altlasten aus früheren Leben, soziale und gesellschaftliche Strukturen, politische Fehlentwicklungen - und natürlich die Spielkameraden der Kinder auch eine große Rolle. Wir können die Kinder ja nicht ständig beobachten und beaufsichtigen. Irgendwann werden sie „flügge“. Was wir aber tun können in einem Rechtsstaat, das sollten wir tun, nämlich ihnen rechtzeitig erklären, dass es ein großes Privileg ist, in einer Demokratie zu leben, und dass diese Rechte und Pflichten gleichermaßen wichtig sind. Wenn zudem noch etwas Interesse an geopolitischen Fragen besteht, können wir den älteren Jugendlichen auch noch einen Einblick in dieses komplexe Thema geben und sie mit fachspezifischer Literatur beschenken. Geopolitisch gesehen ist es ja interessant zu wissen, mit welchen Big-Playern und "Spielkameraden" es unsere Politiker zu tun haben, von wem sie sich leiten und beeinflussen lassen. Das ist sinnvoll in der heutigen Zeit, denn wir leben in der Zeit des Wandels und in der Endzeit. Im Kampf gegen die globale Dunkelheit ist es unsere Aufgabe, unsere Liebsten auf alle möglichen Angriffe und Tricks der Dunkelheit vorzubereiten. Das Licht hat bereits gesiegt im Wassermannzeitalter, aber bis es Weltfrieden gibt, müssen wir noch einige Opfer bringen. Es ist deshalb lebenswichtig für das Wohl und die Gesundheit unserer Sprösslinge, sie aufzuklären. Gestern ging es in meinem Artikel um die Frage der Schuld, und heute möchte ich eine Ergänzung hinzufügen, welche im Thema Freiheit gipfelt. Bitte gestattet mir deshalb, euch hier ein Zitat von www.acu-Austria.at näherzubringen:
Es ist unser Recht, in einer freien Demokratie zu leben, und nicht in einem international instrumentalisierten Zentralstaat. Die Freiheit ist unser höchstes Gut. Dazu gehört unter anderem die Freiheit, über den eigenen Körper zu bestimmen, die Freiheit zu arbeiten, die Freiheit zu reisen, die Freiheit der Mitbestimmung und vor allem die Freiheit zu atmen.“
In Zeiten der Pandemie stellt sich nun die Frage, inwieweit wir berechtigt sind, diese Freiheiten zu leben, denn zur Zeit herrscht ein wildes Durcheinander und keiner weiß so genau, was Recht und Unrecht ist. Wenn wir auf die Experten hören, welche unzensuriert und authentisch die Gesetze der Bundesverfassung interpretieren und leben, gibt es Hoffnung für uns Eltern, dieses Thema besser zu verstehen. Deshalb hilft es, wenn wir uns auf den Webseiten dieser Profis, welche dem Österreichischen Volk eine Stimme verleihen, schlau machen. Die Verantwortlichen in der Politik machen es uns zur Zeit nicht leicht, hier unsere Freiheiten zu leben, unseren Grundrechten und Freiheitsrechten zu folgen. Eine kritische Haltung wird oft mit weiteren Corona-Maßnahmen bestraft und unsere Stimme nach Vernunft und unser Ruf nach Verhältnismäßigkeit wird nicht berücksichtigt. Deshalb bin ich den Verfassungsjuristen, Gesetzeshütern, Ärzten, Wissenschaftlern und Künstlern von ACU-Austria und der Plattform RESPEKT sehr dankbar, dass sie stellvertretend für uns, das Volk - hier Aufklärung betreiben und uns vor dem Verfassungsgerichtshof eine Stimme geben.
Diese unbestechlichen Profis sammeln wissenschaftliche Daten und Fakten und kämpfen für unsere Menschenrechte in Österreich.
Es wirkt aufgesetzt und völlig überzogen, wenn dann in der Impf-Werbung der Doktor im weißen Mantel sein strahlendes „Zahnpaster-Lächeln“ zeigt, um uns einzuschüchtern, und uns seine Überlegenheit und Macht zu demonstrieren. Das zieht nicht mehr bei mündigen, informierten, aufgeklärten und intelligenten Zusehern/Innen, die sich nicht verwirren lassen von den „Zeugen Coronas“, welche von völlig unwissenschaftlichen Glaubenssätzen ausgehen. Diese „Zeugen Coronas“ glauben an die Macht der Suggestion und Einbildung, ohne wissenschaftliche Fakten, Zahlen oder handfeste Beweise mittels PCR-Test präsentieren zu können. Ich zitiere aus dem ‚Offenen Brief an die Bundesregierung und an die Österreichische Bevölkerung’ von ACU-A, welche die Bevölkerung wissenschaftlich fundiert informieren möchte:
„Der PCR-Test ist weder validiert noch für die Diagnosestellung am Menschen zugelassen. Bei geringer Virusverbreitung wird eine hohe Zahl falsch positiver Testergebnisse ausgewiesen. Darauf basieren aber die Grund- und Freiheitsrechte einschränkenden Verordnungen. Klagen gegen den Test sind anhängig, weil dieser weder Infektion, Infektiosität noch Krankheit festzustellen vermag. Eine darauf gestützte Quarantäne ist nicht gerechtfertigt.“
Über Masken heißt es dort auch, wie folgt:
„Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen liegen uns vor, die den Standpunkt stützen, dass Masken nutzlos und gesundheitsschädlich sind. Dies betrifft insbesondere Schulkinder, die am wenigsten von der Gefährlichkeit des Virus bedroht sind. Fundierte wissenschaftliche Untersuchungen, die den Nutzen und den Schaden abgewogen haben, liegen uns nicht vor.“
Diese Auszüge aus wissenschaftlichen Erkenntnissen und Dokumentationen sollen uns interessierten, aufgeklärten Menschen einfach dazu dienen, Wahres von Falschem, Nützliches von Unnützem und Gesundes von Krankem besser unterscheiden zu können.
Wer hätte sich noch vor einiger Zeit vor der Pandemie gedacht, dass es einmal auf unserer 'Insel der Seligen' so weit kommt, dass wir unsere Demokratie und Menschenrechte verteidigen müssen, und Widerstand leisten müssen, um zu unserem Recht zu kommen? Es ist dazu noch eine sehr schwierige Herausforderung, hier als Eltern unseren Kindern ein gutes Beispiel zu geben, denn in den gekauften Mainstream-Medien wird ihnen etwas ganz anderes erzählt. Aber wie wir spirituell Älteren bereits wissen, liegt Hölle und Himmel nahe beieinander, und das Blatt kann sich jederzeit zum Positiven wenden. Wir dürfen nur nicht aufgeben, uns selbst treu zu bleiben. Aus Liebe zu unseren Kindern und Nächsten sollten wir standhaft unserem Weg des Lichtes treu bleiben und ausharren. Es ist sehr vorteilhaft, hier völlig unparteiisch und völlig losgelöst vom Druck der Medien, eigene Recherchen zu betreiben und alle Ereignisse von einer übergeordneten Sicht aus zu beobachten. Wir haben nichts zu verlieren, sondern können nur gewinnen, wenn wir unsere Nerven behalten und unser von Gott gegebenes Unterscheidungsvermögen dazu benutzen, um für unseren eigenen Seelenfrieden zu sorgen. Kürzlich wurden Jugendliche auf der Straße interviewt zum Thema Impfen - und diese sagten unmissverständlich, dass sie den Impfungen nicht vertrauen und statt dessen auf die natürlichen Immunkräfte zählen, so wie ihre Eltern auch. Das hat mich sehr gefreut und meine Hoffnungen gestärkt, dass die Natürlichkeit und das Vertrauen in die Geschenke Gottes noch bei manchen Menschen gesund und in Takt sind.
Die natürlichen Immunkräfte sind nicht zu unterschätzen !
Genau so wenig sind die natürlichen Neigungen zur Wahrhaftigkeit der Menschen nicht zu unterschätzen. Besonders Menschen, welche Opfer der Schulmedizin geworden sind in der Vergangenheit, begrüßen gesunde Alternativen zu den propagierten Methoden der fast gänzlich von Ethik befreiten Schulmedizin. Ethik in der Medizin ist keine Selbstverständlichkeit und eine gesunde Vorsicht und kritische Betrachtung des jetzigen Corona-Chaos-Managements ist vorteilhaft, um gesund und am Leben zu bleiben. Der Aufstand der Schüler und Eltern wegen der in der Schule herrschenden Maskenpflicht ist verständlich, wenn man die medizinischen Fakten kennt, nämlich wenn man weiß, dass die Masken auf Dauer schädlich sind. Hier gilt es jetzt, aus Liebe zu den Kindern einen gangbaren Weg zu finden. Es braucht viel Mediation und eine effektive auf Fakten basierende Gesprächskultur, um diese Diskrepanz zu beseitigen. Deshalb brauchen wir ja die unbestechlichen Experten, welche völlig unzensuriert für unsere Rechte eintreten. Und wenn ihr das Geschehen losgelöst von Gedanken der Rache und Aggression betrachtet, so werdet ihr erleichtert feststellen, dass sich da und dort sogar ein Fünkchen schlechtes Gewissen bei manchen Politikern rührt. Sie sind ja auch nur Menschen.
Jemand, der ein intaktes Gewissen hat, setzt sich für
die Wahrheit und das Recht des Volkes ein.
Als spirituell entwickeltes Wesen, welches Recht von Unrecht unterscheiden kann, sehe ich auch, wie die große Last der Schuld der Menschen, welche Unrecht tun und sich vom Teufel beeinflussen lassen, schwer auf ihren Schultern liegt. Ich kann in den Gesichtern der Handlanger der Dunkelheit erkennen, wie hässlich die Sünde macht. Ich kann sehen, wie tief ihre Falten sind, wie gedrückt ihre Stimmung ist, wie borstig, spröde, stockend und ungereimt ihre Stimmen klingen und wie starr ihre Haltung ist. Manche schleichen wie Traumwandler herum, sind von einer mentalen Schockstarre gezeichnet und wirken völlig daneben; weil sie insgeheim eigentlich nicht bereit sind, die Ausführenden zu sein, welche das Volk bestrafen sollen; und sie insgeheim schon ahnen, dass das daneben gehen wird. Diese fehlgeleiteten Menschen tragen einen Teil der kollektiven Schuld mit, wenn sie Werbung für das Böse und Schädliche machen, in dem Ausmaß, wie damit Schaden verursacht wird. Das Perfide an der Sache ist nur, dass sich die Schuld exponentiell vermehrt, genauso wie sich die Unschuld umso stärker auswirkt, je mehr Menschen sauber bleiben. Da das Licht und die Wahrheit im Zeitalter des Wassermannes aber stärker ist, wird jede Unwahrheit und jedes Unrecht innerhalb kurzer Zeit aufgedeckt werden. Es ist also ein Zeichen von Kurzsichtigkeit und Illusion, wenn die Dunklen denken, dass ihnen keiner auf die Schliche kommt. HAHAHA. So wie die Eltern das „Gatschwerfen“ ihrer Kleinsten in der Sandkiste mit einem amüsierten Lächeln beobachten, so beobachten wir spirituell Älteren und auch die Lichtkräfte in unserem Sonnensystem schelmisch grinsend das „Gatschwerfen“ der geistig Unterentwickelten in der Endzeit, wo die Psychopathen kein leichtes Leben haben, denn sie werden schonungslos entlarvt.
Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das Kartenhaus
des Betruges und des Unrechtes zusammenbricht.
Das Licht unterstützt die Dunkelheit nicht. Also könnt ihr ganz klar und deutlich erkennen, wenn ihr die Nachrichten seht, wer wer ist und wo steht. Wer steht auf unserer Seite, auf der Seite des unschuldigen Volkes? Deshalb habe ich euch gebeten, euch mit Vergebung und Versöhnung zu schmücken und in Harmonie und Schönheit zu schwelgen. Das Dunkle tritt dann umso hässlicher und unharmonischer in Erscheinung und kann dadurch schneller dingfest gemacht werden. Wir können alle mithelfen, den Prozess der Befreiung aus der Geiselhaft voranzutreiben, indem wir einfach nur friedlich lächeln und mit kontrollierten Handlungen, also beherrschten Worten und guten Taten auffallen. So schwer ist das doch nicht, oder? Wir haben mit Hilfe der Lichtkräfte den Sieg doch schon in der Tasche und brauchen doch nur noch etwas Geduld, bis wir für unsere Arbeit im Licht belohnt werden. Habt keine Angst vor den Dunklen, ihr Lieben. Sie dürfen uns nur verführen, können uns aber nicht zwingen, der dunklen Agenda und dem Teufel zu dienen. Bleiben wir standhaft und überlegen. Schenken wir ihren Bestechungsversuchen keine Beachtung.
In der Zwischenzeit arbeiten die Profis und
Lichtkräfte auf Hochtouren …
Hahaha. Jetzt ist die Katze aus dem Sack, ihr Lieben. Bitte beachtet auch den freien Willen der Katze, denn sie ist auch ein Geschöpf Gottes. Wenn ich oft auf aufgehängten Zetteln lese, dass eine Katze entlaufen ist und es einen Finderlohn gibt, wenn sie jemand findet, kann ich nur lachen. Glaubt ihr wirklich, dass Katzen, welche einen großen Freiheitsdrang haben, nicht zurück zu euch kommen würden, wenn sie das selbst wollten? Glaubt ihr wirklich, dass diese entlaufenen Katzen doof sind und unfreiwillig im Freien herumirren? HAHAHA. Bitte studiert einmal die Gewohnheiten und die Psychohygiene einer Katze und ihr müsst zugeben, dass auch sie ihre Freiheit verdient.
Wenn eine Katze lieber bei euch Zuhause bleibt, dann habt ihr
ein großes Privileg und Geschenk von ihr erhalten.
Sie zeigt euch nämlich ohne sich zu verstellen, wo sie sich wohlfühlt. Dies nur zur Erörterung zum Thema Freiheitsliebe. Glaubt die Regierung wirklich, dass wir Freiheitsliebenden uns auf Dauer einsperren lassen? Staunend haben wir zu Silvester miterleben können, wie da und dort die Böller und Raketen nur so donnerten und zischten … Mit großem Vergnügen habt ihr wahrscheinlich den Ungehorsam so mancher „Silvesterhelden“ miterlebt, die sich was pfiffen um die Verordnungen. Ich muss zugeben, dass ich mich auch tierisch gefreut habe, als ich das bunte Schauspiel am Nachthimmel mitverfolgt habe. Ich dachte mir wehmütig dabei, dass dieses Jahr 2021 vielleicht das so ersehnte Jahr der Freiheit für uns bedeuten könnte. Wer weiß, vielleicht haut die Opposition ordentlich rein … lässt ungeniert die Korken knallen, hat vielleicht im Hinterzimmer ihres Kabinetts noch einen Joker im Ärmel … Hihihi, meine Phantasie schlägt Purzelbäume, ihr lieben Eltern. Hoffen wir und beten wir auf eine tatkräftige Show und spektakuläre Performance … eine saftige Überraschung!!!
Es kann aber auch nicht schaden, wenn wir unsere zutiefst gedemütigten und strapazierten Körper mit regem Geist
und unschuldiger Seele, alle gemeinsam - zu den kommenden Demos bewegen, selbstverständlich geordnet und die
Abstands- und Hygieneregeln einhaltend.
Hurtig hurtig, meine Lieben - ohne Angst und Bangen, heißt es jetzt, aufzubrechen in eine völlig angstbefreite Zukunft, mit Zuversicht und Vertrauen in unsere göttlichen Kräfte. Lasst alle Farben und Melodien eurer Herzen spielen, um diese Aufrichtung zu einer geistigen Aufwärtsbewegung anschwellen zu lassen, wie sie noch keine Freiheitsbewegung zuvor erlebt hat. Macht Hausmusik mit euren Kids, lehrt sie die Freiheit, und weiht sie in alle Geheimnisse des Erfolges ein, die euch bekannt sind. Es gilt jetzt, Heimunterricht und Homeoffice zu einer willkommenen strategischen Kräfte-Einheit werden zu lassen, als geistige, lichtvolle Streitkraft in diesem Land, welche noch kürzlich anerkennend und schelmisch als „kleine geballte Supermacht“ bezeichnet wurde. Es gibt noch Hoffnung!!! Wer, wenn nicht wir, das Volk - können diese schon als verloren geglaubte Bananenrepublik wieder zu ihrer natürlichen Größe aufrichten und mit unserer Bundeshymne aus tiefstem Herzen gesungen, wieder zu dem machen, was wir einmal waren:
Heimat großer Töchter und großer Söhne !!!
Sieg dem Licht!
-----------------------

 Liebe Freunde,

Wie es das Gesetz der Synchronizität es so will, bin ich heute (8.1.’21) kurz nach dem Posten meines Artikels auf einen ‚Offenen Brief an die Österreichische Bundesregierung und Österreichische Bevölkerung’ gestoßen. Hier dieser wichtiger Link der Autoren dieses Offenen Briefes, den ich euch wärmstens empfehlen kann:

Der ACU-A ist eine gemeinsame Initiative der Rechtsanwälte für Grundrechte - Anwälte für Aufklärung und der Plattform RESPEKT.

https://www.acu-austria.at/

www.afa-zone.at

www.respekt.plus

Auch in den Nachrichten gab es eine sehr interessante Pressekonferenz der FPÖ Oberösterreich mit Dr. Manfred Haimbuchner und Michael Raml, dem Gesundheitsstadtrat von Linz, wo es um die 5 Punkte zur Stärkung des Gesundheitssystems ging. Die dort kompetent präsentierten Themen kann ich mir auch flächendeckend für ganz Österreich als sehr sinnvolles Modell für eine zukunftsträchtige Gesundheitsversorgung der Bevölkerung vorstellen. Wir brauchen dringend mehr Sicherheit und Kompetenz im Gesundheitswesen, sowie eine baldige Umsetzung dieser wichtigen Vorhaben! Danke an Dr. Haimbuchner für seine tolle Präsentation !

Und wie wir aus den Nachrichten erfahren haben, gibt es jetzt einen Mini-U-Ausschuss 

                              der Neos mit der SPÖ

zu den Corona-Einkäufen der Regierung. Das klingt auch sehr erfreulich. Ihr seht, dass die Zusammenarbeit extrem wichtig ist und wir hier in Österreich nur gemeinsam eine Lösung finden können. Ich hoffe auf erfolgreiche Klärung aller offenen Fragen. 

Mahnung an die falschen Lehrer und faschen Führer!
Lasst in Zukunft ab davon, euch Urteile zu bilden über Dinge, die Ihr nicht verstehen könnt! Zu schwer ist die Schuld, die Ihr damit auf Euch legt. Vermeidet es, in stumpfsinniger Verblendung ungezählte Tausende in Leid und Elend zu stürzen!
Liebe Freunde,

Heute, am 8.1.’21 geht es um ein sehr ernstes Thema, nämlich die Schuld. Bitte erlaubt mir als eure spirituelle Wegbegleiterin die Rolle der Mutter zu übernehmen, um die Lehren und Weisheiten des Vaters aus spiritueller Sicht zu erläutern, Trost zu spenden und die Schmerzen der Wunden zu lindern. Im gestrigen Artikel kam der „Vater“, der Clown in der Rolle als Laien-Psychiater zu Wort, um schonungslos Fehlentwicklungen aufzuzeigen, weil die politischen Väter dieses Landes es verabsäumt haben, ausreichend für die Sicherheit der Bürger/Innen zu sorgen. Der Clown wollte pflichtbewusst einspringen und in aller Deutlichkeit sagen, was Sache ist. Heute möchte ich dieses Thema weiterspinnen, aber mit etwas mehr Einfühlungsvermögen, so wie eine sanfte Mutter es tut, um mitzuhelfen, den Streit zu schlichten, wenn es darum geht, Frieden und Versöhnung im Team Österreich zu schaffen. Erinnern wir uns:
Sowohl der Vater als auch die Mutter übernehmen in einer Familie Verantwortung und haben ihre naturgemäßen Pflichten. Die Eltern haben die Pflicht, ihre Kinder zu wertvollen Menschen zu erziehen und ihnen beizubringen, was richtig und was falsch ist, zum Wohl des Ganzen in der Gesellschaft.
Nehmen wir ein Beispiel aus dem Alltag heran, um dies zu verdeutlichen. Ich habe kürzlich einen Zeitungsartikel gelesen, wo berichtet wurde, dass es in Indien einen 8-jährigen Sohn in einer Familie gab, der hintereinander einige Menschen gekillt hat, aber seine Eltern haben es anfangs nicht bemerkt. Erst  als es beim letzten Mordopfer zu einer Anzeige kam, haben sie zugegeben, dass sie absichtlich einige Zeit weggeschaut haben, um ihren Sohn zu decken. Sie fühlten sich aber zusehends mitschuldig an den Morden, die ihr Kind begangen hatte. Sie hofften, dass das Fehlverhalten ihres Sohnes nicht publik werden würde. Was können wir aus diesem Zeitungsbericht deuten? Versuchen wir, ohne die Eltern zu verurteilen, ohne ihnen die Schuld in die Schuhe zu schieben, es objektiv zu betrachten und unsere Schlüsse daraus zu ziehen, indem wir uns selbst die Frage stellen:
Wie würden wir als Vater oder Mutter reagieren und agieren, wenn wir bemerken, dass unser Kind ein schweres Fehlverhalten zeigt, oder sogar ein Schwerverbrechen begeht? Würden wir wegschauen oder würden wir sofort handeln und mit ihm/ihr zur Polizei gehen, um eine Meldung zu machen?
Nach dem ersten Schock, nachdem wir die Untaten unseres Kindes bemerkt hätten, würden wir versuchen, das Kind zur Rede zu stellen, um danach gemeinsam zu besprechen, wie wir weiteres Leid verhindern können. Wir würden Mittel und Wege suchen, um den Schaden wieder gut zu machen, den unser Kind angerichtet hat, weil ja ein Minderjähriger im Alter von 8 Jahren nicht wirklich schuldfähig ist. Danach würden wir überlegen, wie wir dem Kind medizinisch Hilfe, also eine Therapie zukommen lassen könnten. Natürlich würden wir unter seelischen Schmerzen zu dem Schluss kommen, dass man in so einem schwierigen Fall Experten hinzuziehen muss, und sich von seinem Kind trennen muss, damit es in einer Anstalt für jugendliche abnorme Rechtsbrecher sein Verhalten ändern kann, oder vielleicht sogar geheilt werden kann von seiner Krankheit. Es ist die Pflicht der Eltern, weiteren Schaden für die Gesellschaft abzuwenden, indem alles unternommen wird, um die Situation zu entschärfen. Der erste Schritt ist, das Kind der Polizei vorzustellen. Okay, liebe Freunde, das ist die ideale Vorgehensweise, so wie es sich rechtschaffene Menschen vorstellen und wünschen. Ich selbst maße mir nicht an, juristische Urteile zu fällen oder psychiatrische Gutachten zu erstellen, weil ich nichts davon verstehe. Ich bin weder medizinisch, noch juristisch ausgebildet. Aber als spirituelle Expertin kann ich erkennen, was schief läuft und wenn alle Regeln der Vernunft gebrochen werden. Spätestens, wenn es Verletzte, Schwerverwundete, traumatisierte Opfer oder sogar Tote wegen einem falschen Chaos-Management gibt im Land, muss man sich fragen, was man ändern kann, oder wie man die Situation wieder in den Griff bekommt, damit nicht noch mehr Schaden entsteht. Wenn aber zu lange gewartet wird, kann die Situation eskalieren, und man muss die Notbremse ziehen. Dann ist es Zeit, getrennte Wege zu gehen und sich von den uneinsichtigen Akteuren zu distanzieren. Wie kann man weiteres Leid und weitere Ungerechtigkeiten und Fehlentwicklungen verhindern?  
In unserem täglichen Leben können wir es überall erleben, dass gerade wirklich dumme Menschen sich für ganz besonders klug halten und über alles mitzusprechen suchen, wovon ein Kluger schweigt. Dummheit ist immer aufdringlich.
Genauso können wir täglich erleben, wie dumm die Werbung der Massenmedien ist, wenn sie Falsches und Schädliches (weil sie von den Auftraggebern dazu beordert wurden und fürstlich dafür entlohnt wurden) bewirbt und es dann noch als gesund, heilend, rettend und hilfreich bezeichnet. Das ist sehr aufdringlich. Wenn für Impfungen, die nicht als sicher gelten können, weil sie nicht ausreichend getestet wurden, Werbung gemacht wird, macht man sich mitschuldig, wenn es zu Impfschäden oder gar dem Tod der Geimpften kommt. Das ist doch logisch, oder etwa nicht? Es hilft auch nicht, sich selbst von Schuld frei zu waschen, wenn man den freiwilligen Impfling eine Erklärung unterschreiben lässt, dass er/sie das Info über den Impfstoff gelesen hat. Das ist verantwortungslos, wenn man als Verantwortlicher nicht die Haftung für eventuelle Impfschäden, Nebenwirkungen und gesundheitliche Langzeit-Schäden übernimmt. Der zu Impfende ist oft auch gar nicht in der Lage, medizinische Risiken abzuschätzen und kann daher auch nicht im Regen stehen gelassen werden, wenn ihm/ihr was nach dem Impfen passieren sollte. Das ist zu wenig Aufklärung, wenn man sie nur ein Info unterschreiben lässt. Das hat es bisher auch noch nie gegeben, da die Testphase eines Impfstoffes mindestens 5 bis 10 Jahre durchlaufen musste. Das Problem ist, dass die impfenden Ärzte ja nicht wirklich erklären können, zu welchen Impfschäden, Nebenwirkungen, Risiken, und vor allem zu welchen Langzeitschäden es durch den neuen Impfstoff kommen kann, weil keine langjährigen Studien vorliegen. Es ist also ein reines Impfexperiment, wo die Menschen wie "Versuchstiere" fungieren. Zu einem regelrechten „Impfterror“ kommt es aber spätestens dann, wenn diese unsicheren, potentiell gefährlich wirkenden Impfstoffe ohne Warnung und ohne faire Aufklärung, aufdringlich beworben werden und den Menschen Sicherheit suggeriert wird, die es schlicht und einfach nicht gibt.
Spätestens jetzt, wo es bereits Impfopfer und Tote in verschiedenen Ländern gibt, müssen wir hellhörig werden und erkennen, dass das blinde Vertrauen in die Pharmaindustrie und die stumpfsinnige Verblendung der Zuständigen für dieses Corona-Management ungezähltes Leid und Elend für hunderte Tausende, ja vielleicht für sogar Millionen von Menschen bedeuten kann.  
Es ist nicht bewiesen, dass das Corona-Impfen wirklich hilft. Es schützt nicht einmal vor einer weiteren Ansteckung mit dem Corona-Virus. Es sind schlicht und einfach keine wissenschaftlichen Beweise vorhanden, die eine Massenimpfung rechtfertigen könnte, im Dienste der Volks-Gesundheit. Eher das Gegenteil ist der Fall: Es kann mehr Schaden als Nutzen entstehen, wenn man Dummheit als Klugheit verkauft. Und die Verantwortlichen, welche Dummheit und Nichtwissen als Wissenschaft und Klugheit verkaufen, sind nicht kompetent, nicht vertrauenswürdig und nicht geeignet, diese große Last der Verantwortung und Entscheidungsgewalt zu tragen.
Es braucht ernsthafte, wahrhaftige, integere, zuverlässige, unbestechliche, qualifizierte, kluge Experten, welche auch die ethischen Facetten so einer medizinischen Maßnahme richtig einschätzen und bewerten können. Ethik in der Medizin ist leider nach wie vor ein sehr vernachlässigtes Thema in dieser Welt.
Es darf nicht sein, dass Profitgier, politische Vorteile und wirtschaftliche Interessen oder suspekte, destruktive Agenden mehr Beachtung bekommen, als das Interesse an der Unversehrtheit und Gesundheit der Menschen. Wie wir alle wissen, ist es Körperverletzung, wenn man Menschen gegen ihren Willen zu medizinischen Maßnahmen zwingt. Zur Zeit herrscht kein Impfzwang bei uns in Österreich, aber so wie es aussieht, könnten mutmaßlich Dumme, die sich als klug bezeichnen, noch aufdringlicher werden und das in Erwägung ziehen. Das muss mit allen Mitteln der Vernunft und Unterscheidungsfähigkeit verhindert werden. Jeder Mensch in einer Demokratie ist frei und kann darüber entscheiden, was seiner Gesundheit gut tut und was nicht. Werbung für einen nicht ausreichend getesteten Impfstoff ist daher für gewissenhafte Menschen nicht vertretbar und ethisch nicht zulässig, auch wenn immer behauptet wird, dass jetzt eine Notverordnung gilt, weil Pandemie herrscht. Diese falsche Auffassung kann zu Missbrauch führen. Es ist sinnvoller zu lernen, mit dem Virus zu leben und Vorsicht- und Schutzmaßnahmen für die Risikogruppen zu treffen, anstatt das ganze Land einzusperren sowie in Angst und Schrecken zu versetzen.
Es ist erwiesen, dass laut Statistik 2018 mehr Menschen gestorben sind als 2020. Wenn also von Übersterblichkeit im Jahr 2020 wegen Covid-19 geredet wird, ist das nicht zutreffend. 
Gerade solche Details sind aber entscheidend für weitere Maßnahmen und richtige Vorgehensweisen. Es braucht daher zuverlässige Zahlen und auch Experten, welche effizient und wissenschaftlich die aufgenommenen Daten auswerten und den Menschen unzensuriert präsentieren. Auf die Politiker können wir uns da erfahrungsgemäß nicht verlassen, weil sie uns offensichtlich nicht die richtigen Zahlen und Statistiken präsentieren. Es ist offensichtlich, dass hier gemogelt wird und schlampig gearbeitet wird. Es geht hier aber nicht um Äpfel und Birnen in der Statistik, sondern um Menschenleben. Man denkt sich als rechtschaffener, ethisch denkender, vernünftiger, verantwortungsvoller Mensch, dass Menschen in einem Kulturkreis den höchsten Wert haben und dass die Gesundheit an erster Stelle steht. Es ist ein regelrechter Schock und eine schwere traumatische Erkenntnis für aufgewachte Bürger/Innen, wenn sie draufkommen, dass hier hurtig und unbekümmert mit Zahlen und Worten jongliert wird, um Dinge und Fakten zu vertuschen, oder anders darzustellen, als sie in der Realität eigentlich sind. Man muss kein Experte sein, um zu erkennen, dass hier ein unverantwortliches Chaos-Management betrieben wird und unsere Bundesverfassung mit Füßen getreten wird. Wir befürchten, dass unsere Bürgerrechte, Menschenrechte und demokratischen Freiheiten Schritt für Schritt ausgehebelt werden, und dass wir an der Spitze unseres Landes einen „Vater“ haben, der entweder wegschaut, schläft oder anderswo beschäftigt ist, und sich nicht einmal die Zeit nimmt, um hier für Recht und Ordnung zu sorgen. Wir fühlen uns völlig „vaterlos“, allein gelassen und vergessen. Als Bürger/Innen in einem Rechtsstaat haben wir zurecht Befürchtungen und Angst vor einer sich entwickelnden totalitären Regierung. Deshalb ist jede friedliche Demonstration willkommen und begrüßenswert, welche hier angemessen Kritik übt.
Man hat den Eindruck, dass politische Amateure am Werk sind. So viele Fehler kann man doch nicht absichtlich machen, oder?
Wer sich mit Gesetzten der Bundesverfassung nicht auskennt, oder sie kennt und nicht einhalten will, der hat an der Spitze des Gesundheitsministeriums keinen Dauereinsatz verdient. Wer nicht unterscheiden kann, was richtig und was falsch ist, was förderlich und was schädlich ist für die Volksgesundheit und unser Heimatland, kann nicht stellvertretend als Lehrer oder Führer für eine ganze Nation fungieren. Wer nicht verstanden hat, dass man mit uns aufrichtig und klar kommunizieren muss und mit Fachexperten kooperieren muss, um Schaden von der Bevölkerung abzuwenden, ist eine Gefahr für die Volksgesundheit. Von so einer politischen Fehlentwicklung muss man sich trennen, wenn man als Rechtsstaat überleben will. Man darf nicht im Namen einer Pandemie alle Verfassungsgesetze aushebeln und unsinnige, gefährliche, schädliche und ruinöse Maßnahmen, die die Gesundheit und Wirtschaft nachhaltig ruinieren, setzen. Wer ohne fachliche Eignung nur an sein politisches Selbstbild und seine persönliche Macht glaubt, aber kein umfassendes Weltbild hat, darf nicht in verantwortungsvolle politische Positionen gehoben werden.
Ein Volk, was zu 50 % aus Menschen besteht, welche die Spreu nicht vom Weizen (die harmlosen Schafe nicht von den gefährlichen Wölfen) unterscheiden können, ist zum Untergang verdammt. 
Nur Information und Aufklärung kann vielleicht noch das Schlimmste von uns abwenden und aus unserem schweren Schicksal in Österreich noch etwas Positives und Aufbauendes machen. Wir Weltoffenen können von den Besten lernen, zum Beispiel von Schweden, welche es in der Pandemie beim Corona-Management besser machen als wir. Wir können Experten heranziehen, welche uns Tipps und Hilfe geben - in Worten und Taten. Wir können die Kurve noch kratzen, wenn wir uns von diesem gottlosen, hirnlosen und unverantwortlichen Chaos-Kurs verabschieden. Dazu müssen wir in der Politik aber unqualifizierte Personen gegen qualifizierte Personen austauschen. Wir haben es hier nicht mit unwissenden Kindern oder übermütigen Jugendlichen zu tun, sondern mit Erwachsenen, die eigentlich wissen müssten, welchen Schaden sie anrichten. Das sage ich euch als unabhängige, unparteiische Ratgeberin. Ob ihr diesem Rat folgt, ist eure Sache. Eigentlich haben es gewisse Wähler/Innen verdient, dass sie jetzt in dieser Corona-Krise so heftig bestraft werden von der Politik, denn sie haben ja die führenden und zuständigen Personen und Akteure dieses politischen Schlamassels selbst gewählt. Wenn das Leid und Desaster aber zu groß wird, werden einige Wähler/Innen sicherlich noch aufwachen und sich umbesinnen. Das sind aber nur wenige, die sich läutern und besinnen, wie wir aus der Vergangenheit wissen. Ebenso wenig, wie sich Psychopathen nicht ändern können, ändern sich auch die Ignoranten unter den Wählern/Innen nicht so einfach. Wir müssen also damit rechnen, dass Österreich in eine Diktatur umgewandelt wird, wenn wir nicht schnell die demokratische Notbremse ziehen und Widerstand leisten, um dringende Veränderungen vorzunehmen. Ich bin keine Expertin für Politik und kann euch deshalb auch keinen Rat geben, wie man es besser machen könnte. Ich hoffe einfach nur auf die Vernunft und Zusammenarbeit der klugen Opposition, welche ihre politischen Befugnisse hoffentlich ausweiten kann und ihre Handlungskompetenzen hoffentlich voll ausschöpfen wird, um uns vor dem drohenden „Untergang zu retten“.
Hören wir auf die Intelligenzen in diesem Land. Wir haben alte, weise Politiker im Ruhestand (z. Bsp. Dr. Hannes Androsch und andere), die viel wirtschaftliche Erfahrung, politisches Fachwissen und Empathie haben. Wir brauchen jetzt jeden intelligenten, mitfühlenden, qualifizierten Experten, um hier Ordnung zu schaffen.
Wir beten und hoffen, dass die Regierung alle maßgeblichen Experten in Sachen Medizin, Justiz und Wirtschaft zu Rate zieht, die hier eine positive Veränderung herbeiführen können und wir hoffen inständig, dass einzelne Ministerposten austauscht werden, damit nicht noch mehr Schaden entsteht. Ich selbst schätze jeden einzelnen der Politiker, hege keine persönlichen Animositäten; ich verzeihe allen Akteuren und Politikern, denn ich bin nicht nachtragend - aber ich befürchte, dass es hier viele seelisch verletzte und wirtschaftlich ruinierte Menschen im Land gibt, die es mit dem Verzeihen und Vergeben schwer haben, denn sie kämpfen ums pure Überleben. Ich befürchte, dass es viel aufgestaute Frustration oder sogar Aggressionen gibt unter den unzufriedenen und ungerecht behandelten Bürgern/Innen. Bitte lassen wir die Vernunft walten und nehmen wir uns dieses verstörende Beispiel aus Washington (wo das Kapitol von Gesetzesbrechern gestürmt wurde) als abschreckendes Beispiel her. Niemand hier in Österreich will, dass sich ähnliche Szenen auch bei uns abspielen. Demokratie ist zerbrechlich und muss geschützt werden. Es ist daher wichtig, den aufrichtigen Dialog mit allen Gruppierungen aller Coleurs bei uns zu fördern und durch politische Zusammenarbeit aller Parteien Lösungen zu finden. Ich als spirituelle Wegbegleiterin empfehle allen Menschen, speziell während der Pandemie und des Lockdowns den Erzengel Azrael um Trost zu bitten. Vor allem trauernde Angehörige von Verstorbenen brauchen jetzt energetische Unterstützung und Trost.
Erzengel AZRAEL hüllt trauernde und sterbende Personen in sein liebevolles Licht, um ihnen Trost zu spenden. Bitten wir auch Erzengel GABRIEL um Hilfe, damit wir unsere Kinder liebevoll umsorgen können und gleichzeitig auch unser „Inneres Kind“ liebevoll umsorgen können. Beides ist in dieser Zeit der Schmerzen und Sorgen von großer Wichtigkeit.
Sorgen wir auch für unseren physischen Körper, halten wir uns von Zucker (Zucker wirkt toxisch auf unsere Psyche) und von Rauschmitteln fern; bewegen wir uns im Freien und tanken wir neue Energie. Klären wir unsere Energie, benutzen wir nur positive Worte und Gedanken, da sie sich umgehend physisch manifestieren. Bitten wir die Engel, die Auswirkungen vergangenen negativen Denkens zu streichen.
Bitten wir Erzengel CHAMUEL um inneren Frieden und geheilte Beziehungen. Seien wir bereit zu vergeben. Bitten wir Erzengel RAPHAEL dabei um Hilfe, mit den folgenden Worten: „Ich bin bereit den Politikern/Innen zu vergeben (ihr könnt hier die Namen der Politiker/Innen nennen) und alle aufgespeicherte Wut aus meinem physischen, mentalen und emotionalen Körper loslassen. Ich bin bereit, jeglichen Schmerz für inneren Frieden einzutauschen.“
An dieser Stelle schicke ich allen versöhnlichen Menschen Lichtbussis und hoffe, dass wir alle diese Pandemie heil und gut überstehen. Es braucht nur ein bisschen guten Willen von allen Seiten, damit wir wieder Hoffnung und Perspektiven gewinnen. Verurteilen wir niemanden, aber stehen wir unbestechlich und fest zu unseren demokratischen Werten und Rechten, zu unseren Pflichten und guten Absichten in dieser Zeit, wo Unrecht als Recht, Ungesetzliches als gesetzlich, Dummheit als Klugheit und Ungesundes als gesund beworben wird. Helfen wir mit, hier Ordnung zu machen und im Frieden mit allen Parteien an Lösungen zusammenzuarbeiten. Der freie Wille eines jeden ist dabei heilig. Es darf aber nicht sein, dass uns der grobe Wille von fehlgeleiteten Menschen (die im Dienste der Dunkelheit und des Teufels stehen) aufgezwungen wird, welche selbst Sklaven ihrer eigenen Schatten sind. Wenn es vorübergehend an weiser väterlicher Führung fehlt, springen wir spirituell „Älteren“ ein und helfen wir mit, das Vertrauen wieder herzustellen, wo es kein Vertrauen mehr gibt. Vertrauen wir nur jenen Personen, die auch tun was sie sagen und ihre Versprechen einlösen, dann können wir keinen Fehler machen (betrifft auch die Politik).
Halten wir uns an die Naturgesetze, welche göttliche Harmonie bringen, damit Österreich nicht ganz verwüstet wird, wieder heilen kann und auch unsere Kinder und Kindeskinder noch eine Zukunft auf diesem Planeten haben. Erinnern wir uns daran, dass es Lichtkräfte im Universum gibt, die uns dabei unterstützen, Gutes zu schaffen - und dass Gott die Rechtschaffenen beschützt. Sieg dem Licht!!!
----------
Der Laien-Psychiater Dr. Knockdown ist der mysteriösen „Plem-Plem-Krankheit“ dicht auf den Fersen …

 (Eine Lockdown-Parodie - nichts für schwache Nerven, nur für hartgesottene, unverwüstliche Humoristen) 


Liebe Freunde des Clowns,

 

Heute, am 7.1.’21 ist ein denkwürdiger Tag, denn wir haben das 1-Jahres-Jubiläum unserer (un)geliebten türkis-grünen Regierung. Bitte diesen Ausbruch an schwarzem Humor, Euphorie und Phantasie des Clown’s nicht persönlich nehmen! Dieser Artikel dient lediglich dazu, euch ein bezauberndes Lächeln ins Gesicht zu zaubern, und nicht dazu, um Öl ins Feuer dieser gespannten politischen Situation zu gießen. Der Clown ist heute besonders gut aufgelegt und beobachtet die „Plem-Plem-Blüten der mysteriösen Plem-Plem-Geisteskrankheit“, die allerorts sehr üppig treiben. Er spielt zur allgemeinen Belustigung und Erheiterung den Laien-Psychiater Dr. Knockdown und geht ehrenamtlich unters Volk, um Lockdown-Studien zur mysteriösen „Plem-Plem-Krankheit“ für die Wissenschaft zu betreiben. Betrachten wir sein selbstloses Engagement im Alltag des ganz normalen „Lockdown-Wahnsinns“: Das Telefon des unverwüstlichen Cown’s läuft heiß, denn die Menschen brauchen seinen Rat - jetzt wo viele bereits selbstmordgefährdet sind, und sich die Aggressionen und Panikattacken im Home-Office-Alltag vervielfachen.
Wenn der Clown nicht gerade Lockdown-Sterbebegleitung via Skype im Homeoffice betreibt, geht er unauffällig spazieren.
Der Clown setzt seine rosarote Brille auf und betreibt Lausch- und Spähangriffe in der Nachbarschaft. Ganz unauffällig schleicht er sich durch die Gassen von Wien und bespitzelt die Nachbarn, ob sie auch brav die Lockdown-Regeln einhalten. Eine Nachbarin zeigt bereits Verhaltensauffälligkeiten, denn sie denkt, dass sie von Lockdown-Aufsichtsorganen beobachtet und verfolgt wird. Sie traut sich gar nicht mehr mit ihren Nachbarn im Hof tratschen, denn es könnte ja die Lockdown-Polizei vorbeikommen und sie festnehmen, falls sie von ihren Nachbarn „vernadert“ wird. Sogar im Wald fährt die Polizei mit ihren Einsatzwagen herum …  um zu schauen ob die Spaziergänger Abstand halten, und ob eh nicht mehr als 2 Personen ihre Köpfe zusammenstecken. Dr. Knockdown hat bemerkt, dass manche Leute sogar das Knacken in den Leitungen in den Wänden ihrer Heime für den Betrieb von Überwachungsgeräten halten.
Manch ein regierungstreuer Corona-Sklave lebt neuerdings als Eremit und hält sogar immer noch Abstand vom Weihnachtsbaum, denn der könnte ja sonst mit dem Corona-Virus infiziert werden.
Alle Menschen stehen unter Generalverdacht, durchtriebene Wirte des Virus zu sein und dieses in gemeingefährlicher Art und Weise heimtückisch (symptomlos) mit sich herumzuschleppen. Manche Leute sind sogar so fanatisch, dass sie denken, sie wären potentielle Mörder, wenn sie ohne Masken mit ihren Mitmenschen verkehren würden und nicht ständig zu den hochgejubelten (sinnlosen) Massentests gehen (die so und so nur 24 Stunden aktuell sind). Hahaha. Ja die Corona-Gehirnwäsche treibt sonderbare „Plem-Plem-Blüten“, denkt sich der Clown zur Freude aller Psychiater, denn die haben jetzt Hochbetrieb. Die Massenmedien sind die besten Propagandisten für den „Corona-Krisen-Instandhaltungs-Prozess“ in dieser „Testpandemie“, der ja am Laufen gehalten werden muss, denken sich manche Corona-Skeptiker. Tatsache ist: Es wird den Leuten tagtäglich in der Werbung suggeriert, dass nur noch die Impfung den totalen Fall-Out, das totale Desaster und den Untergang der Menschheit stoppen könne. Bravo, denkt sich der Clown als Dr. Knockdown: Endlich sind die Massen so eingeschüchtert, dass sie spuren und zu willenlosen Corona-Sklaven mutieren, welche keinen eigenen Denkvorgang mehr zulassen. Dr. Knockdown hat bemerkt, dass ehemalige selbstbewusste Menschen mittlerweile zu Nervenbündel geworden sind und schon bei der Begegnung mit Nachbarn am Gang ihrer Wohnhäuser regelrecht zusammenzucken und mit weit geöffneten Augen in Panik Selbstgespräche führen.
Das Misstrauen gegenüber anderen ist jetzt voll in Mode und zum Standard-Verhalten jedes(r) Regierungstreuen geworden.
Demonstranten, welche sich mit den strengen Lockdown-Regeln nicht anfreunden können, werden sonderbarerweise alle pauschal ins rechtsextreme Eck gestellt und sind unerwünscht, wenn sie ihre Meinung sagen zu diesem Chaos-Management und zur frechen Verhöhnung unserer Verfassung. Warum kriminalisiert man diejenigen, welche sich kritisch äußern, so wie es in einer Demokratie ja üblich und erlaubt ist? Warum betreibt man keine demokratische Selbstreflexion, um herauszufinden, ob nicht etwas Wahres an der Kritik der Demonstranten ist? Schön langsam erkennen wir totalitäre Züge im Gefüge und es ist unsere demokratische Pflicht, hier Widerstand zu leisten. Der Clown wird auch leider immer wieder mit Fällen konfrontiert, wo Menschen an Selbstmord denken, weil sie den Druck des Eingesperrtseins im Lockdown nicht mehr aushalten. Die Nerven im Homeoffice mancher Bürger/Innen liegen blank, wenn die Kinder statt zu lernen, Videogames spielen und der Haussegen schief hängt, weil sie nicht zu den Großeltern dürfen. Überall wird gestritten, weil sich jeder Sorgen um die Finanzen, die Gesundheit und das Überleben seiner Liebsten macht. Jeder denkt bereits immer häufiger ans Sterben … was das Todesbewusstsein als völlig legitim in den Vordergrund rückt und das Lebensbewusstsein im Lockdown zur lästigen Alternative werden lässt. Manch ein Nihilist schwärmt sogar für Berthold Brecht’s Gedicht aus dem Jahr 1927, wo es um diese geistverneinende Ganztod-Auffassung, geht:
Lasst euch nicht verführen! 
Es gibt keine Wiederkehr.
Der Tag steht in den Türen.
Ihr könnt schon Nachtwind spüren:
Es kommt kein Morgen mehr.
Lasst euch nicht betrügen!
Das Leben wenig ist. Schlürft es in schnellen Zügen!
Es wird euch nicht genügen, wenn ihr es lassen müsst! 
Der Clown, der sich im Lebensbewusstsein befindet, also ein Außenseiter ist auf der morbiden Corona-Bühne - bedauert sehr, dass keiner mehr richtig Bescheid weiß, was passiert, nachdem wir gestorben (oder lebendig begraben) sind im Lockdown-Bewusstsein. Er bemüht sich sehr, den überängstlichen, todessüchtigen Brüdern und Schwestern das Leben wieder schmackhaft zu machen und warnt sie vor der schleichenden Geistesträgheit, die jegliches spirituelle Verständnis verkümmern lässt. Vielleicht sollte er via Skype Lebensseminare veranstalten, um die Menschen wieder geistig zu reanimieren, welche hier durch die Corona-Maßnahmen der Regierung etwas unter die Räder gekommen sind.   
Warum sind die FFP2-Masken und Impfungen noch nicht bei den Senioren angekommen?, fragt man sich ernsthaft. 
Der Clown bemerkt, dass viele Menschen das Vertrauen in die Regierung verloren haben, weil mehr angekündigt wurde, als tatsächlich eingehalten wird. Vor allem die Kollateralschäden machen den Insidern zu schaffen. Menschen, die sich vor Schmerzen krümmen, weil sie dringend eine Hüft-Operation bräuchten, aber im Krankenhaus abgelehnt wurden wegen der Corona-Krise, denken bereits daran, sich vom Dach ihres Hochhauses zu stürzen … und das sind keine Einzelfälle. Seltsamerweise dürfen die Leute aber Skifahren gehen und sich die Haxen brechen … obwohl doch angeblich die Bettenkapazitäten in den Krankenhäusern wegen den vielen Corona-Fällen völlig überlastet sind. Angeblich haben wir auch eine Übersterblichkeit wegen Covid-19. Der Laien-Psychiater Dr. Knockdown hat bemerkt, dass auch die Pflegebedürftigen Zuhause und die Alten in den Alten- und Pflegeheimen noch immer nicht geschützt sind. Es sterben dort überdurchschnittlich viele an Covid-19. Autsch, denkt sich der engagierte Clown, wie soll er da die Alten trösten? Da kommt ihm eine Idee, welche das Problem vielleicht mildern könnte. Er schreit ins Mikrophon, so dass alle es hören können:
Ein Hoch auf die pflegebedürftigen Alten, die völlig isoliert und alleine auf den Corona-Akutstationen den Corona-Heldentod sterben dürfen, und uns allen damit ein großes Vorbild sind.
Ja, aus Treue und Unterwerfung zu den Corona-Maßnahmen und zum glorreichen Vaterland sind sie als Helden und Heldinnen von uns gegangen, auf dem Corona-Schlachtfeld. Gibt es etwas Erstrebenswerteres? Eigentlich könnte man neidisch werden auf die Verstorbenen, denn sie haben dieses nicht enden wollende Leid und substanzraubende, nervenaufreibende Opferbringen auf diesem Corona-Schlachtfeld schon hinter sich. Wir haben aber alles noch vor uns. So ganz brav nach den Lockdown-Regeln, ohne Menschlichkeit und ohne Skrupel werden wir alle vielleicht den einsamen Helden-Tod in Isolation und Verarmung wegen der Wirtschaftskrise, sterben. Zum Glück gibt es ja auch noch die Weltreligionen, welche das Leben nach dem Corona-Tod unmissverständlich bejahen, denkt sich Dr. Knockdown optimistisch.
Bei jeder Impfung sollte man den Impfwilligen nicht nur den Beipacktext zum Impfstoff zeigen (der ein Freibrief für die Impfenden, die Pharmaindustrie und die Regierung ist, die Haftung für mögliche Impfschäden oder den Tod der Geimpften, nicht übernehmen zu müssen !!!). Es wäre fair, sie gleichzeitig auch ans Jenseits zu erinnern, denn das Impfrisiko ist tatsächlich allgegenwärtig und präsent. Es sollte also bei jeder Impfung schon ein Priester für die letzte Ölung und den letzten geistlichen Beistand zugegen sein, findet der Clown.
Es wäre auch sinnvoll, wenn die Massenmedien den Leuten fairerweise auch von den Impfopfern erzählen, die es jetzt da und dort bereits gibt. Legen wir zum Beispiel einen Staatstrauertag ein (wie damals bei den Terroropfern in Wien) für die angeblich erst kürzlich nach der Corona-Impfung verstorbene 41-jährige Krankenschwester in Portugal !!! Sie ist auch eine Heldin, denn sie hat sich angeblich für das Impfen geopfert (wenn auch vielleicht unfreiwillig …). Es freut den Clown sehr, wenn er sieht, dass ab und zu etwas Wahrhaftigkeit in den Massenmedien durchkommt und Promis an unser Gewissen appellieren. Es ist ein großer Trost für den Clown, wenn er Gerald Grosz, Peter Westenthaler, Herbert Kickl, Norbert Hofer oder Roland Düringer im Fernsehen oder auf Youtube sprechen hört. Das beflügelt seine Phantasie und er kann erkennen, dass es doch noch Hoffnung gibt in diesem Tohuwabohu, solange es klar denkende und mitfühlende Menschen gibt, die anderen wichtige Informationen und die so dringend notwendige Aufklärung zukommen lassen. Das größte Geschenk für die Unwissenden ist Wissen in dieser traurigen, lebensgefährlichen Zeit. Der Clown beobachtet, dass immer mehr Menschen die Tage zählen, bis wir wieder frei sind …. Realisten geben dieser Bundesregierung nur noch wenige Wochen, denn so kann es nicht weitergehen. Der Clown als Dr. Knockdown stellt seine fachmännische These auf:
Wer einmal lügt dem glaubt man nicht …
Wer einmal versagt, dem vertraut man nicht …
Wer ständig versagt … den streicht man am besten ganz aus seinem Kurz- und Langzeitgedächtnis !!!
Ja, liebe Freunde des Clowns, manchmal muss man bewusst vergessen und verdrängen, um nicht durchzuknallen. Bei besonders schweren traumatischen Erfahrungen mit der Politik empfiehlt der Clown und Laien-Psychiater Dr. Knockdown seinen Lesern/Innen einfach eine bewusste Totalamnesie !!! Das ist momentan in dieser schwerwiegenden Lockdown-Zumutung wohl die beste Clown-Medizin. Es gibt keine Heilung für diese „Corona-Hysterie“, denn zur Zeit läuft alles schief, ist alles spiegelverkehrt und total im Eimer wegen diesem Chaos-Management und dieser frechen Verhöhnung unserer Verfassung. Der Clown resümiert: Physikalische Therapie kann einen Toten ja auch nicht wieder lebendig machen …. Also bitte wendet euren Fokus bitte mehr auf das spirituelle Leben nach dem wirtschaftlichen, sozialen und physischen Tod. Sobald das Leben im Lockdown vorbei ist, kommt ja schon wieder die neue Virusmutation, die noch viel schlimmer und ansteckender ist als bisher … also bitte bereitet euch schon mal auf das Schlimmste vor.
Es gibt aber zum Glück uns Optimisten, welche ihre Hoffnung auf das neue Medikament setzen, dieses entzündungshemmende Steroid Ivermectin, das wir alle schon hoffnungsvoll hier in Österreich erwarten.
Lungen-Spezialisten in den USA sagen, dass dieses Medikament Covid-19 heilen kann, wenn man es rechtzeitig einnimmt (und somit eine gefährliche, unsichere Impfung unnötig macht). Da wir alle wissen, dass die Verteilung der Impfstoffe für die Impfwilligen bisher kläglich versagt hat, sind wir natürlich nervös. Diejenigen, welche ihre ganze Hoffnung in die Impfung setzen, sind sehr enttäuscht und hier wurde nach Meinung der Experten offensichtlich fahrlässig geschlampt. Freunde, am besten ihr macht euch keine falschen Hoffnungen, nehmt alles mit Humor - anstatt euch aufzuregen - und am besten ihr bereitet euch ab jetzt schon auf das Jenseits vor. Zum 1-Jahres-Jubiläum unserer Bundesregierung kann Dr. Knockdown nicht viel sagen, denn er hat sich heute ein Schweigegelübde auferlegt.
Nur Verdrängen, Schweigen und Vergessen ist hier die beste Therapie im Endzeit-Wahnsinn der Corona-Pandemie.
Fest steht, dass das die letzte Pandemie war auf Erden, denn die Lichtkräfte dürfen seit unserer letzten großen Massenmeditation zur Aktivierung der Wassermann-Zeitalter-Energie direkt eingreifen ins Weltgeschehen. Für den Clown bedeutet das, dass er seinen Job als Seelentröster und Sterbebegleiter vielleicht bald an den Nagel hängen kann, sobald die Galaktische Konföderation hier in Massen landet und den Menschen die hochtechnischen medizinischen Tachyonen-Kammern bringen wird, was eine globale Massenheilung möglich machen wird. Bis dahin kann es allerdings noch etwas dauern, und in der Zwischenzeit empfiehlt der Clown seinen treuen Lesern/Innen, sich doch damit zufrieden zu geben, zumindest als Helden und Heldinnen der Pandemie in die Geschichte einzugehen. Egal, ob man lebt oder stirbt in dieser Pandemie, unser Dienst zu Gott, zum Licht, zur wahren Liebe und Hingabe geht nicht unter.
Begehen wir freudig das heutige Jubiläum in Gedanken daran, dass alles Materielle und Nutzlose vergänglich ist und wir bald wieder zur ganz normalen Normalität zurückkehren werden, sobald wir von dieser mysteriösen „Plem-Plem-Krankheit“ in dieser Corona-Krise geheilt werden.
Das ist wohl der größte Trost für die vernunftbegabten, geplagten Menschen in Österreich, die sich nichts sehnlicher wünschen, als einen gesunden und ehest möglichen Regierungswechsel. Seid in der Zwischenzeit auf der Hut, bleibt gesund und seid dankbar für alles: Hurra ! Hurra ! Hurra ! Wir leben noch ! Es kann ja nur noch besser werden.
Ein Hoch auf die Sterbebegleitung !!! Ein Hoch auf die Alten, welche den Corona-Heldentod sterben dürfen ! Ein Hoch auf die Wenigen im Lebensbewusstsein, welche noch Hoffnung haben und ihre Mitmenschen aufheitern !!! Sieg dem Licht !!!

 --------------

 Das Wesen der Zahlen und ihre Beziehung zu den Farben sind in den Schöpfungsgesetzen als archetypische Codierungen zu verstehen. Zahlen sind die Schlüssel zu allen Wahrheiten. Zahlen sind als Matrix unseres Lebens Bestandteile der Weltenseele.

Liebe Freunde,

Heute am 5.1.’21 möchte euch Golden Spirit auf die Urprinzipien und unsichtbaren Mächte, die unser Leben bestimmen, erinnern. Um in Harmonie mit den Schöpfungsgesetzen zu sein, müssen wir im Einklang mit den Naturgesetzen leben. Die Quersumme unserer Jahreszahl 2021 ist die Zahl 5. Energetisch gesehen hat die Zahl 5 mit dem Sprachzentrum des 5. Chakra und dem göttlichen Ausdruck zu tun.

Das Lebensthema der Quersumme 5 

ist der Weg unserer Seele.

Wenn wir der Stimme unseres Herzens folgen, vollziehen wir auf dieser Ebene eine Wandlung hin zu Unabhängigkeit und Freiheit. Das Thema Freiheit und Befreiung der Menschheit im Aufstiegsprozess des Bewusstseins ist gerade jetzt im Zeitalter des Wassermanns von essentieller Bedeutung. Es geht jetzt vor allem um die spirituelle Schulung, die Suche nach Gott und der Göttin. In diesem Jahr 2021 wird die Bedeutung des spirituellen Lehrers ein zentrales Thema sein. Alte Wunden, die mit diesen Themen zu tun haben, möchten transformiert werden. Im barbarischen Zeitalter der Fische wurden wir von den falschen Lehrern und unechten Gurus an der Nase herumgeführt und es gilt jetzt, die alten Weisheitslehren einmal ernsthaft unter die Lupe zu nehmen und dadurch das Wissen zu erlangen, was notwendig ist, um die Lehren eines Pseudo-Gurus oder falschen Lehrers von den echten Lehren eines richtigen Meisters und Lehrers unterscheiden zu können.

Durch das Hören und Lernen von der richtigen Wissens-Quelle finden wir zu unserem 

authentischen Selbstausdruck.

In diesem Jahr 2021 suchen die Menschen und Nationen nach einer neuen Möglichkeit des Selbstausdruckes, um ihre tiefen spirituellen Erkenntnisse und Wahrheiten anderen Menschen und Nationen mitteilen zu können. Es findet ein globales Erwachen statt, welches durch die lichtvollen Energien des aktivierten Wassermannzeitalters stattfinden kann. Dies bedeutet auch, dass viele Menschen jetzt aufwachen und ihre angeborene oder erworbene Zurückhaltung aufgeben werden und ihr inneres Wissen, das sie sich im Verlauf der Inkarnationen erworben haben, zum Ausdruck bringen wollen. Alles wird hinterfragt und es werden neue Wege für Problemlösungen gesucht, die mehr Menschlichkeit und Barmherzigkeit bringen. Die aufgestauten Unzufriedenheiten durch Unterdrückung und Versklavung in den starren Systemen und Weltregierungen drücken sich vermehrt in Protest und Revolte aus. Die Menschen wollen sich nicht mehr vorschreiben lassen, was sie zu tun und zu denken haben. Es wird neue Wege aus der globalen Pandemie geben, die wir uns heute noch gar nicht vorstellen können.

2021 wird ein Jahr der Überraschungen !!!

Es geht jetzt individuell auch darum, dass jeder Mensch für sich selbst den göttlichen Willen und den göttlichen Plan erkennen und annehmen lernt. Nur wer sich mit den Schöpfungsgesetzen beschäftigt, wird hier fündig werden. Weiters geht es darum, spirituelles Wachstum und Kommunikation mit den geistigen Ebenen zu pflegen. Vermehrt wird die eigene spirituelle Schulung und die anderer Menschen für unsere globale Entwicklung wichtig werden, da die schwierigen Herausforderungen in dieser Pandemie und Wirtschaftskrise nur durch gemeinsames Lernen bewältigt werden können. Das Lernen hilft uns, authentischer zu werden, ehrlich zu sich selbst und anderen zu sein. Vor allem die Herrschenden in der Politik haben hier eine Mammutaufgabe zu bewältigen. Das erfordert im Jahr 2021 aber auch viele Opfer und Geduld von uns. Es gilt jetzt, auf allen Ebenen des individuellen, sozialen und beruflichen Lebens, Ausdrucksmöglichkeiten zu finden und der Kreativität freien Lauf zu lassen. Alte starre Strukturen funktionieren nicht mehr, wenn es heißt, Überlebensstrategien zu finden.

Die wachsende Armut in der Bevölkerung ist ein ernstes und zentrales Thema in der Wirtschaftskrise.

In diesem Jahr 2021 kann viel negatives kollektives Karma aufgelöst werden. Es ist wichtig, die Angst durch Zuversicht und Hoffnung zu ersetzten. Begeben wir uns auf die Reise in eine neue, angstbefreite Zukunft, und beginnen wir schon heute mit dem Wissenserwerb für unseren Seelenfrieden. Hierin liegt auch die Kraft, zu heilen oder gar „heilig“ zu werden. 5 ist die Zahl der Zentrierung im Herzen, die Zahl der Disziplin, Freiheit und Spiritualität als Schule des Lebens und um Schattenanteile zu besiegen. Nützen wir die kosmischen lichtvollen Energien dafür, unseren inneren Herzens-Tempel neu zu kalibrieren. Beim Thema Tempel angelangt, mache ich jetzt einen kurzen Abstecher zum antiken Wissen der Gnostiker und Frühchristen. Dort wird gesagt, dass viele der antiken Tempel auf das Sternbild der Plejaden ausgerichtet sind, andere auf den Aldebaran, einen Stern im Sternbild Stier. Die alten Völker glaubten daran, dass der Stern ALKIONE der Plejaden im Mittelpunkt des Universums ist, und dort die Urheimat unserer Rasse und die Wohnung der Götter besteht. Durch neue astronomische Beobachtungen ist heute klar, dass sich unser Sonnensystem tatsächlich um den hellsten Stern der Plejaden namens Alkione bewegt. Die Erde rotiert in rund 365 Tagen einmal komplett um die Sonne, und unsere Sonne samt ihren Planeten kreist um die größere Zentralsonne Alkione und benötigt dazu 26.000 Jahre. Wie wir alle wissen, hat die Sonne und der Mond im Jahresverlauf einen sehr großen Einfluss auf uns Menschen.

Unsere Vorfahren, unsere Ältesten in der Geschichte der Menschheit, verehrten die Sonne als Quelle der Kraft, und die Sonne ist auch das mathematische Zentrum unseres Sonnensystems. Alle Planeten umkreisen sie in vollkommener Harmonie. Von der Sonne werden alle Codierungen bzw. Informationen gesteuert, die auf den Schöpfungsgesetzen des Universums aufgebaut sind. Die Sonne ist das Herz, der Motor und das Tor zum universellen Bewusstsein.

Alkione dreht sich gemeinsam mit unserem Sonnensystem um das galaktische Zentrum, und dieser große Zyklus dauert ungefähr 225 Millionen Jahre. Alle 13.000 Jahre kommt es zu einem starken Energieaustausch über Alkione und dem galaktischen Zentrum, der über unsere Sonne die Erde erreicht. Das ist die Phase der großen Reinigung. Brillantes Photonenlicht breitet sich von Alkione mehr als 400 Lichtjahre aus, und erreicht unser Sonnensystem. Man spricht hier auch von dem Photonengürtel und den abwechselnden Zeitaltern des Lichtes und der Dunkelheit. Sobald wir periodisch oder zyklisch in den Photonengürtel eintreten, verbringt unser Planet etwa 2.000 Jahre im Licht und anschließend wieder 11.000 Jahre in der Dunkelheit, was sich in 26.000 Jahren also zweimal wiederholt.

Mit dem Ende des Maya-Kalenders sind wir 

seit Dezember 2012 wieder in den Photonengürtel eingetreten. Die Erde befindet sich nun im Einflussbereich des Lichtes.

Die Wissenschaft spricht hier von einer „Interstellaren Lokalen Wolke“ mit erhöhter Energiedichte, durch die wir uns gegenwärtig hindurch bewegen, und blickt man einige Jahre zurück, bemerkt man, dass sich das menschliche Bewusstsein tatsächlich auf globaler Ebene seit 2012 stark verändert hat. Es handelt sich hierbei um den spirituellen Einfluss der galaktischen Quelle und die Moderne Wissenschaft hat wieder entdeckt, dass das die antiken Kulturen der Welt bereits wussten. Die Gnostiker und Frühchristen wussten, dass das brillante Lichtplasma der Quelle im zentralen Kern der Galaxis tatsächlich eine göttliche Intelligenz ist und nannten die schwarze galaktische Zentralsonne eine unsichtbare Gottheit - das Pleroma. Dieses Wissen hat man in den „Nag Hammadi Schriftrollen“ im Jahr 1945 wieder entdeckt. Die gnostischen Texte berichten davon, dass die physische Welt als ein Ausdruck des intelligenten Plasmalichts in die Form kommt und dieses Licht spiralförmig vom Zentrum der galaktischen schwarzen Sonne austritt. Führende Quantenphysiker sind sich einig, dass sich durch diese Lichtenergien unsere DNS verändern wird, denn sie wird mit neuen Daten aus dem Zentrum unserer Galaxis aktiviert.

Diese Veränderung sorgt für eine Art von echter menschlicher Evolution, denn aus der Quelle erreichen uns nun pulsierende elektromagnetische Wellen der göttlichen Liebe als Vibrationen der Zentralsonne Alkione.

Diese Energien verursachen aber auch Erdveränderungen und eine Verschiebung des menschlichen Bewusstseins vom Ego-Denken und dem dreidimensionalen Zustand der konstanten Angst zu einer höheren Bewusstseins-Ebene der „Einheit und der Liebe“ - somit werden wir wieder zu echten 5-dimensionalen Wesen. Wir steuern im Jahr 2021 einer sehr fortschrittlichen spirituellen Entwicklung entgegen, welche es uns ermöglichen wird, bisherige Tabu-Themen, wie z. Bsp. die Exopolitik, öffentlich zu präsentieren. Unsere Seelenfamilien der Galaxis konnten bisher nicht öffentlich in Erscheinung treten, weil die Menschheit noch nicht reif dafür war. Dieses Jahr gibt es Grund zur Freude, denn es werden die ersten Schritte für ein baldiges physisches Zusammentreffen mit der Erdbevölkerung auf breiter Basis, vorbereitet. Wir befinden uns in der Endzeit und erwarten den baldigen kosmischen Event, wo das Licht und die Liebe unserer Maharani, der Göttin im Zentrum des Universums in einer energetischen Superwelle, durch die Zentralsonne unserer Galaxis und der Zentralsonne unseres Sonnensystems die Erde erreicht und alle Menschen heilt. Dann gibt es den Weltfrieden, das Zusammentreffen mit unseren galaktischen Seelenfamilien und das Weltgericht auf der Erde. Darauf arbeiten wir hin. Dieses Jahr wird es wieder viele Informationsfreigaben für die Oberflächenbevölkerung auf der Erde geben und wir können uns schon mal seelisch und geistig darauf vorbereiten. Unser Freund Cobra, als Superinsider - berichtete Ende 2019 davon, dass sich der kosmische Übergang beschleunigt und das ganze Universum sich in einem kompletten Phasenübergang befindet, der einen großen neuen kosmischen Zyklus einläutet. Es steht uns also eine Veränderung bevor, welche von einer solchen Größenordnung ist, wie es das Universum seit seinem Bestehen noch nie gesehen haben soll. Erinnern wir uns an diesem Punkt:

Um in Harmonie mit den Schöpfungsgesetzen zu sein,

 müssen wir im Einklang mit den Naturgesetzen leben.

Wir haben bereits alle Schlüssel in der Hand, um Frieden, Heilung und Harmonie zu kreieren. Besinnen wir uns auf die Urprinzipien und unsichtbaren Kräfte, die in uns schlummern. Wachen wir auf und entfalten wir unsere volle individuelle geistige Kapazität im Gefüge des Weltengeistes. Seien wir ein harmonischer Teil des Ganzen und unterstützen wir so den Befreiungsprozess der Menschheit, indem wir uns mit dem Wissen aus der göttlichen Quelle befassen und es in unserem täglichen Leben integrieren. Danken wir unserer Göttin im Universum für Ihre gnadenvolle Präsenz, Ihre Heilenergien, Ihr Licht und Ihre Liebe. Und danken wir den Lichtkräften für ihre Hilfe und Unterstützung auf dem Weg in die Freiheit.

Sieg dem Licht !

----- 
The Best is yet to come …
Das Beste kommt erst noch !!!
Liebe Freunde,

 

 Mit großer Freude möchte ich euch heute am 4.1.'21 großartige Neuigkeiten verkünden. Gerade eben bin ich auf die Webseite von Presseteam Austria Transition gestoßen. Presseteam Austria Transition macht auf öffentlich zugängliche, aber von Entscheidungsträgern kaum beachtete oder ignorierte Informationen zur Corona-Krise aufmerksam. Ich empfehle euch wärmstens, diese hochaktuellen Artikel der Profis von diesem Presseteam zu lesen.

Hier die besten Artikel bezüglich COVID-19:
https://www.presseteam-austria.at/bewertung/covid-19-coronavirus/
Dr. Pierre Kory beim Senat:
https://www.presseteam-austria.at/keine-impfung-noetig-sichere-medizin-laengst-da-prof-dr-pierre-kory-beim-senat/
Zum Thema Bürgerrechte:
https://www.presseteam-austria.at/buergerrechte-zum-thema-coronavirus-fragen-und-antworten/
Ich bin sehr stolz darauf, dass es auch in unserem geliebten Heimatland couragierte Journalisten gibt, welche „die Eier haben“, über die Wahrheit und die tatsächlichen Fakten zu schreiben. Unbestechliche Pressemedien sind eine Ausnahme und deshalb sehr selten und kostbar. Es ist unsere Pflicht als Demokratische Bürgerinnen in einem Rechtsstaat, auf wichtige Entwicklungen aufmerksam zu machen, denn nur die richtige und detaillierte Informationsweitergabe von aktuellen Fakten kann uns in dieser schwierigen Zeit vor Fehlentwicklungen warnen und helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wie wir heute bereits durch die Nachrichten erfahren haben, fällt das „Freitesten“ ins Wasser, worüber wir wahrlich nicht traurig sind - aber uns tut der Handel und Tourismus sehr leid, weil dort alles bis 24. Jänner zubleibt und dadurch ein enormer wirtschaftlicher Schaden entsteht. Was muss denn nicht noch alles passieren, bis die Menschen endlich aufwachen und ihre Rechte einfordern? Die beste Nachricht für die Welt ist:
Es ist keine unsichere, gefährliche Impfung mehr nötig, weil es bereits längst das sichere entzündungshemmende
Steroid-Medikament IVERMECTIN gibt,
welches Prof. Dr. Pierre Kory als bestes Medikament
im Kampf gegen die Covid-19-Erkrankung bezeichnet.
Wenn ihr euch das Video über die Anhörung beim US-Senat anseht, werdet ihr feststellen, dass das wohl die positivste Nachricht seit dem Verlauf der Pandemie ist. Dieser Professor Kory, der ein Lungenspezialist ist und unzählige Covid-19-Erkrankte bisher behandelt hat, sagt, dass dieses Medikament      weitere Todesfälle vermeiden kann, wenn es überall rechtzeitig, also schon bei Beginn der Erkrankung eingesetzt wird. Darauf haben wir alle so hoffnungsvoll gewartet. Wenn man bedenkt, dass die Corona-Impfungen nicht einmal die Ansteckungen verhindern können und die Nebenwirkungen und Langzeitschäden durch Impfschäden nicht lange genug ausgetestet und daher nicht bekannt sind, ist dieses Medikament dagegen ein Wundermittel. Wir brauchen lediglich Nutzen und Risiken der Impfstoffe mit den Vorteilen dieses Medikamentes vergleichen, und wir werden nicht lange nachdenken müssen, was hier besser ist für unsere Gesundheit und die Volksgesundheit der Massen.
Statt 1 Milliarde als Werbebudget für unsinnige
Werbemaßnahmen, für die nutzlosen Massentests
und die gefährlichen (weil offensichtlich 
teilweise schädlich und sogar tödlich wirkenden) Impfungen zu verwenden - wäre diese Milliarde 
für die Volksgesundheit und für den Kauf dieses Ivermectin-Medikaments sinnvoller gewesen.
Es sind bereits viel zu viele Menschen bei uns in Alten- und Pflegeheimen gestorben, weil man es hier verabsäumt hat, diese gefährdeten Gruppen zu schützen. Anstatt sie zu schützen und das Pflegepersonal hier regelmäßig auf das Corona-Virus zu testen, veranstaltet man Massentests, wo völlig Gesunde getestet werden, obwohl wissenschaftlich schon längst erwiesen ist, dass man sich bei asymptomatischen, aber positiv-getesteten Menschen gar nicht anstecken kann. Es ist eine enorme Geldverschwendung, wenn man Gesunde, die keine Symptome haben, in Massen testet - abgesehen davon, dass Massentests angeblich nicht einmal verfassungskonform sind, weil das laut Gesetzt ein Eingriff in die Unversehrtheit der Menschen ist (eigentlich unter den Straftatbestand Körperverletzung fällt). Wenn man krank ist, geht man gewöhnlich zum Arzt des Vertrauens, und lässt sich nicht von einem unwissenden Laien (ohne medizinische Approbation) mit einem Staberl ins Nasenloch fahren (es sind Fälle bekannt, wo so ein angelernter Beauftragter einer Person mit dem Teststaberl bis zum Hirn raufgefahren ist, und Gehirnflüssigkeit ausgetreten ist). Es sind auch in verschiedenen Teilen der Welt bereits gravierende Impfschäden bekannt geworden. Laut Augenzeugenberichten (welche wir auf Videos mitverfolgen können) gab es bereits auch Tote und Leute mit Gesichtslähmungen, Anaphylaktischen Schocks und anderen schweren Symptomen, kurz nach der Corona-Impfung. Aber davon berichten ja die Massenmedien nicht, weil sie für diese aufrüttelnden Fakten ja nicht bezahlt werden. Hier zum Nachlesen wichtiger medizinischer Details:
Studie belegt: Asymptomatische 
sind nicht ansteckend !
Quarantäne ist für Gesunde also nicht haltbar !
https://www.presseteam-austria.at/studie-belegt-asymptomatische-nicht-ansteckend-quarantaene-nicht-haltbar/
Liebe Freunde,
Bitte macht euch schlau, sagt es weiter und klärt persönlich eure Angehörigen und Freunde auf, denn es geht hier um unsere Sicherheit und Gesundheit, um unsere  Menschenrechte und um den Schutz unserer Demokratie. Macht nicht jeden Unsinn mit und denkt nach, wenn euch die Corona-Werbung der Mainstream-Medien mit ihrer 24-Stunden-Berieselung euch schön langsam auf den Keks geht. Glaubt ihr wirklich, dass man so viel "aggressive" Werbung für etwas Gutes machen muss ? Glaubt ihr wirklich, dass Corona-Impfungen etwas Gutes sein können, wenn man der Bevölkerung, wenn sie nicht "spurt", sogar mit Zwangsimpfungen droht ? Nein. Gutes spricht sich schnell herum und braucht nicht beworben zu werden. Für Gutes muss nicht gedroht werden.
Nur das, wo Profitgier und eine suspekte Ideologie
dahintersteckt, muss nonstop beworben werden.
Denkt nach und verwendet euren gesunden Menschenverstand, eure bisherigen Erfahrungen, euer Unterscheidungsvermögen und eure gesunde Neugier, um herauszufinden was euch gut tut und was nicht. Schweigen im Walde über die guten und richtigen Informationen bezüglich der "Testpandemie" herrscht leider auch bei den Promis, die sonst immer lauthals ihren Senf zu allen möglichen Themen geben. Es gibt nur ganz wenige couragierte Künstler, welche das Volk aufklären und uns mit wertvollen Informationen die Augen öffnen.
Ein Lob an alle Medienvertreter/Innen, 
Künstler/Innen und Politiker/Innen, welche sich 
auf die Seite der Wahrheit stellen und der Bevölkerung hilfreiche Informationen liefern !
Ich bin sehr stolz auf die Opposition in Österreich, weil sie das sinnlose Freitesten von uns abgewendet hat. Hier spreche ich ausdrücklich meine Hochachtung der FPÖ, der SPÖ und den Neos aus, welche da auf die Barrikaden gehen, um weiteren Unsinn von uns abzuwenden ! Das Parlament hat eine zentrale Bedeutung in unserer Demokratie und in der Not können wir sehen, wer zu uns steht und wer nicht. Ich appelliere an alle seriösen Ärzte, Virologen, Wissenschaftler, hier ihre Zivilcourage und ihre Nächstenliebe an erste Stelle zu stellen, und endlich Klartext mit der Regierung zum Wohle der Menschen zu sprechen, anstatt zu mutmaßlichen "Mittätern" (es gilt die Unschuldsvermutung ...) zu werden. Es muss endlich aufgehört werden mit dieser "Massenverdummung" und Gehirnwäsche durch kontraproduktive Maßnahmen. Zurecht ortet die FPÖ hier einen Demokratie-Skandal. Wir müssen endlich beginnen, offen über alles zu sprechen. Hier muss man auch die Menschen partizipieren lassen und die Stimme des vernünftigen Volkes muss endlich gehört werden ! Fragen wir die zahlreichen Unternehmer/Innen des Handels und die Gastwirte, was sie von diesen überschießenden Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Krise halten. Immer mehr Proteste der Bürger erreichen das Parlament. Immer mehr Menschen wollen, dass man endlich die Menschenrechte, besonders für die armen alten Menschen in den Alten- und Pflegeheimen berücksichtigt.
Fragen wir die alten kranken Menschen, ob sie lieber „gut intubiert“ alleine und isoliert auf einer Covid-19-Akut-Station sterben wollen, oder an der Hand ihrer Lieben im Kreis der Familie. Das ist absolut wichtig für uns alle!
Hören wir auf mit diesen unmenschlichen, gottlosen Diskriminierungen und all den damit zusammenhängenden Lügen, der Angst- und Panik-Macherei. Es gibt nicht nur Corona, und wir haben eigentlich nicht einmal eine richtige Pandemie, heißt es laut einem wissenschaftlichen Experten, denn laut wissenschaftlicher Definition fängt seiner Meinung nach eine Epidemie erst bei 5 % infektiös Erkrankten an, gemessen an der Gesamtbevölkerung. Es werden leider weder Unterschiede gemacht zwischen den Menschen, welche an Covid-19 tatsächlich sterben - und jenen, welche nur mit dem Virus im Körper sterben, aber nicht durch den Virus selbst. Es gibt somit keine tatsächlich aktuellen Statistiken und wir können uns auch nicht auf die Tests verlassen, weil viele falsch-positiv oder falsch-negativ ausgewertet werden. Das hat nichts mehr mit Wissenschaft und Gesundheitspolitik zu tun. Die Menschen  wünschen sich dringend eine neue Herangehensweise in der Politik, welche sich mehr um die Nöte der Menschen kümmert,  anstatt um ihre politische Taktik und Eigenwerbung.  
Wir dürfen nicht zulassen, dass hier eine 
Spaltung zwischen Geimpften und nicht
 geimpften Menschen entsteht.
Es muss endlich mit Wissenschaftlichkeit, Verantwortung, Integrität und Objektivität an die Probleme der Corona-Krise herangegangen werden. Wir müssen mehr Informationen über die wissenschaftlichen Fakten und Tatsachen publik machen. Wir alle sind mit-verantwortlich für unsere Wirtschaftskrise, weil wir alle einen feien Willen haben. Wenn wir unsere Rechte nicht einfordern, wird Österreich einen wirtschaftlichen Bauchfleck erleiden, wie wir es noch nie bisher erlebt haben. Herbert Kickl hat zurecht gesagt:
Wir brauchen einen 'Lockdown für den Lockdown' !“
Ja, das ist das Vernünftigste was wir jetzt tun könnten, um weitere Kollateralschäden zu vermeiden. Es darf nicht sein, dass sich Menschen das Leben nehmen, weil sie so verzweifelt vor lauter Schmerzen sind, da sie wegen der falschen Corona-Strategie keine Operationen mehr für ihre tödlichen Krankheiten bekommen. Es gibt leider auch Selbstmord-Fälle, die verhindert werden hätten können, wenn man mehr Menschlichkeit gezeigt hätte. Warum müssen alle Menschen leiden, wenn nur wenige, also weniger als 1 % der Bevölkerung an Covid-19 erkrankt sind ? Es gibt doch nicht nur Corona, sondern auch tausende andere Krankheiten, die ebenso Beachtung verdienen.
Jetzt gibt es bereits dieses neue Medikament Ivermectin gegen die Covid-19-Erkrankung, 
auf das wir unsere große Hoffnung setzen.
Man wird viele Tote dadurch vermeiden können und wenn die Gerechtigkeit siegt, wird man diese Impfkampagnen in Expertenkreisen vielleicht einmal als nicht mehr zeitgemäß, als unzweckmäßig und nicht mehr als ethisch vertretbar erkennen, dort wo Wissenschaftlichkeit, Intelligenz, Nächstenliebe und Vernunft herrscht. Wir ersparen uns dadurch viele Impfschäden, wenn wir dieses vorbeugende Medikament Ivermectin einsetzen, um Covid-19-Erkrankungen zu verhindern. Sollen sich die weniger informierten Leute doch auf ihre eigene Verantwortung impfen lassen. Das ist völlig okay, aber es darf nicht zu einer politischen Frage werden. Jeder soll selbst entscheiden können, wenn es um so persönliche, private gesundheitliche Entscheidungen geht. Viele werden dann aber durch die Finger schauen, wenn es um die Haftung für die akuten oder chronischen Folge-Impfschäden geht. Die pannenhafte Verzögerung der Verteilung der Impfstoffe in Österreich und in der EU ist sogar noch ein Glück im Unglück für diese Menschen, denn dadurch gibt es vorübergehend weniger Impfschäden und Nebenwirkungen. Haha. Der Clown denkt sich schelmisch: Ein herzliches Dankeschön an die liebe Bundesregierung und die EU, dass sie in Sachen Impfstoff-Verteilung so langsam arbeiteten (das ist wohl mit Abstand die beste, die humanste Leistung gewesen, die unsere Bundesregierung und die EU bisher vollbrachte ...). Was Besseres als eine Verzögerung oder eine Absage der Impfungen könnte den Leuten wohl nicht passieren, wenn man es realistisch und wissenschaftlich, also mit den barmherzigen Augen des Clowns betrachtet. Wägt ab und entscheidet selbst, nachdem ihr euch eingehend über die Alternative zur Impfung informiert habt. Ich appelliere hier heftig an eure Intelligenz, an euer Unterscheidungsvermögen und an eure Courage, liebe Leser/Innen !!! Bitte sprecht über die Wahrheit und diese erfreulichen Informationen (dass es jetzt auch eine echte Alternative zum Impfen gibt). Bitte informiert eure Mitmenschen über diesen bahnbrechenden Einsatz des neuen Medikamentes, welches Leben retten kann. Das Beste kommt erst noch, heißt es ja auch von den Lichtkräften.
JA, das Beste wird noch kommen, wenn wir es endlich
zulassen und das Schlechte, was nichts taugt,
aus unserem täglichen Leben entfernen.
Es braucht Reformen auf allen Ebenen, besonders in der Politik. Je mehr Licht wir im Wassermann-Zeitalter zulassen und wir der Wahrheit zum Durchbruch verhelfen, desto schneller werden wir aus der "Geiselhaft" der Dunklen befreit werden. Arbeiten wir mit voller Kraft voraus für eine lichtvolle Wende im Land und in unserem schönen Europa. Glauben wir an das Gute, das Schöne. In einer heimischen Zeitung war kürzlich vom renommierten Arzt und Theologen Dr. Johannes Huber, der an das Gute im Menschen appelliert, zu lesen:
Wer andere glücklich macht, bleibt eher 
von Covid verschont.“
In diesem Sinne wünsche ich euch, gesund zu bleiben:
Sieg dem Licht !!!
------